Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Gedichtinterpretation Schritt für Schritt

Gedichtinterpretation Schritt für Schritt

Hallo, schön dass du heute da bist. Sicherlich hast du in der Schule schon viele Gedichte gelesen und weißt, dass man diese Textsorte der Gattung “Lyrik” zuordnet. Ab und an ist es jedoch etwas schwierig zu verstehen, was genau der inhaltliche Kern eines Gedichts ist, oder? Um den Inhalt eines Gedichts richtig verstehen zu können, analysiert man es hinsichtlich seiner formalen Merkmale. Das nennt man Gedichtanalyse. Diese bildet zusammen mit den Aussagen der Verse und Strophen die Grundlage für die nachfolgende Interpretation. Und genau diesen Prozess einer Gedichtinterpretation wollen wir heute üben. Bist du bereit? Dann los!

Gedichtanalyse "Die Beiden" von Hugo von Hofmannsthal

Wie bei allen anderen Analysen beginnt man auch bei der Gedichtanalyse zunächst mit dem aufmerksamen Lesen des Gedichts. In unserem Fall handelt es sich um ein Gedicht des Autors Hugo von Hofmannsthal, es trägt den Titel “Die Beiden”.

Die Beiden Sie trug den Becher in der Hand - Ihr Kinn und Mund glich seinem Rand -, So leicht und sicher war ihr Gang, Kein Tropfen aus dem Becher sprang.

So leicht und fest war seine Hand: Er ritt auf einem jungen Pferde, Und mit nachlässiger Gebärde Erzwang er, daß es zitternd stand.

Jedoch, wenn er aus ihrer Hand Den leichten Becher nehmen sollte, So war es beiden allzu schwer:

Denn beide bebten sie so sehr, Daß keine Hand die andre fand Und dunkler Wein am Boden rollte.

Gedichtinterpretation - Einleitung und Inhaltsangabe

Wenn du in einem Aufsatz als Aufgabe eine Gedichtinterpretation schreiben musst, dann beginnst du wie üblich mit einer Einleitung. Du nennst den Namen des Autors, den Titel des Gedichts , Gedichtform sowie seine Entstehungszeit. Eine kurze Inhaltsangabe gehört ebenso in die Einleitung. Warum ausgerechnet die Entstehungszeit wichtig ist? -- Oft kann man hier aufgrund historischer Ereignisse einige Rückschlüsse auf die Aktualität und die Intensität des Inhalts ziehen.

Das ist alles sehr theoretisch! Füllen wir die Vorgaben mit dem Wissen um dieses Gedicht.

Der Autor lautet Hugo von Hofmannsthal. Weißt du etwas über ihn? Hast du bereits etwas über ihn im Unterricht erfahren? Dann kannst du es jetzt einbinden. Er war ein österreichischer Schriftsteller, der zu Beginn des letzten Jahrhunderts lebte. Im Jahre 1896 schrieb er das Liebesgedicht mit dem Titel “Die Beiden”.

Jetzt käme die kurze Inhaltsangabe. Dieses Aufgabe ist besonders bedeutsam, weil du an dieser Stelle den Inhalt möglichst ohne Wertung wiedergibst. Sie könnte lauten: Das Gedicht „Die Beiden“ von Hugo von Hofmannsthal aus dem Jahre 1896 handelt von einer selbstbewussten Frau und einem ebenso selbstsicheren Mann, deren Begegnung beide plötzlich schwach werden lässt.

Analyse und Interpretation des Gedichts

Die Einleitung haben wir nun geschafft, die wichtigsten Aspekte sind erklärt. Nun beginne ich mit der Analyse und Interpretation des Gedichts, das heißt, ich setze formale Merkmale mit der Aussage der Strophen in einen Zusammenhang. Wie funktioniert das?

Ich beginne mit dem, was an diesem Gedicht auffallend ist. Hierzu sind folgende Punkte wichtig: 1. Das Reimschema 2. Das Versmaß 3. Die Wortwahl 4. Stilmittel

Welche dieser Mittel hat Hofmannsthal in diesem Fall verwendet?

Das Reimschema

Das Gedicht besteht aus drei Strophen. Die ersten beiden Strophen haben vier Verse und die dritte Strophe hat 6 Verse. Dieses Schema gleicht einem Sonett.

Die Reimschemen wechseln in diesem Gedicht sehr stark. Die erste Strophe besteht aus einem Paarreim. Inhaltlich geht es hier vornehmlich um die Frau. In der zweiten Strophe findet sich ein umarmender Reim, hier geht es zentral um die Beschreibung des Mannes.

Diese Art der Analyse setzt du für das gesamte Gedicht fort und überlege, ob sich, sofern das Reimschema wechselt, auch inhaltlich ein Wechsel vollzieht. In diesem Fall wird zunächst die Frau und im Anschluss der Mann beschrieben.

Letztlich wechselt dann noch einmal das Reimschema und auch inhaltlich vollzieht sich eine Wendung, denn die beiden selbstsicheren Menschen, werden plötzlich schwach als sie sich begegnen. Das sieht man an dem Vers “Denn beide bebten sie so sehr” .

Das Versmaß

Als Versmaß nutzt Hofmannstahl den Jambus, das heißt unbetonte und betonte Silben wechseln sich ab. Das Reimschema und das Versmaß haben wir also geklärt.

Die Wortwahl und Stilmittel

Wie steht es nun mit der Wortwahl und den stilistischen Mittel in diesem Gedicht? Was ist auffallend?

Interessant sind vor allem die Widersprüche in den Versen, die sich durch das ganze Gedicht ziehen, z. B. in Verszeile 3: “leicht” und sicher” oder in Verszeile 5 “leicht” und “fest”. Du findest sicher noch weitere Widersprüche.

Was zeigt diese Wortwahl? Hofmannsthal unterstützt damit die Beschreibung der Gegensätzlichkeit der Beiden, deren Begegnung sie aus ihrem selbstsicheren Konzept zu bringen scheint.

Die Fülle an Stilmittel kennst du sicher, deshalb schau doch einmal selbst, welche du in diesem Gedicht findest und überlege, wie sie die Aussage des jeweiligen Vers` verändern.

Gedichtinterpretation schreiben

Nachdem du das Wichtige analysiert hast, kannst du deine Ergebnisse in eine Schriftform bringen. Etwa so:

Insgesamt kann man von einer Zweiteilung des Gedichts sprechen. In den ersten beiden Strophen werden die beiden Personen, Mann und Frau dargestellt. In der dritten Strophe deren Aufeinandertreffen. Zu Beginn wird die Frau in der ersten Strophe vorgestellt. Aufgrund der Aussage in dritten Vers “leicht und sicher war ihr Gang” kann sie als selbstsicher beschrieben werden. Durch den Paarreim, der ebenfalls ruhig wirkt, wird diese Selbstsicherheit noch unterstützt.

In der zweiten Strophe wird der Mann beschrieben. In fünften Vers 5 findet sich die Beschreibung “leicht” und “fest”. Damit soll seine Stärke hervorgehoben werden. Weitere Signalwörter hierfür sind in der achten Zeile gegeben mit dem Wort “erzwang”.

In der dritten Strophe wird das Aufeinandertreffen der Beiden beschrieben. Hier gibt es eine Wendung, die in Verszeile 9 mit dem Wort “jedoch” eingeleitet wird. Denn in dem Moment, wo sich die Beiden treffen, sind sie plötzlich unsicher. Der zuvor leichte Becher wird nun ein schwerer Becher. Beide sind erregt. Das lässt sich anhand von Verszeile 12 “beide bebten sie so sehr”, belegen. Dass es in der dritten Strophe keine Regelmäßigkeit der Reime gibt, soll das Scheitern der Begegnung verdeutlichen.

So, das war mein Hauptteil. Ich hoffe er hat dir gefallen und du hast erkannt, wie man mit dem Gedicht arbeitet. Aber wir sind ja noch nicht fertig. Es fehlt noch der Schluss. Beim Schluss werden nochmal alle Analyseergebnisse zusammengefasst und ein Fazit gezogen.

Zusammenfassung

Du siehst, es gar nicht so schwer, ein Gedicht zu analysieren. Ich fasse die einzelnen Schritte für dich noch einmal zusammen:

Eine Gedichtanalyse besteht aus Einleitung, Hauptteil und Schluss.

Die Einleitung umfasst Folgendes: Angabe des Titels, des Autors, der Gedichtform und dem inhaltlichen Schwerpunkt des Gedichts.

Im Hauptteil gehst du wie folgt vor: Du analysierst und interpretierst anhand von Textstellen den formalen und inhaltlichen Aufbau des Gedichts. Dabei ist es wichtig, diese anhand von Zitaten aus dem Text zu belegen.

Der Schluss bietet eine kurze Zusammenfassung der Analyseergebnisse und deiner Empfindung zum Gedicht.

Wenn du diese Schritte der Reihe nach durchgehst, dann kann bei deiner nächsten Gedichtanalyse gar nichts mehr schiefgehen. Probiere es doch einmal mit einem anderen Gedicht aus!

Viel Spaß :)

Informationen zum Video
12 Kommentare
  1. Default

    Der Hauptteil hat gewöhnlich folgenden Aufbau:
    Inhaltsangabe
    Hypothese
    Formaler Aufbau
    Analyse
    So die Angaben meiner Lehrerin und die habe ich schriftlich.

    Von Bine123, vor 8 Tagen
  2. Rene redaktion

    Hallo,

    die Analyse bezieht sich auf die Untersuchung sprachlicher, formaler und struktureller Merkmale des Gedichts, die Interpretation bezieht sich auf die Deutung des Gedichts oder die Deutung von Teilen des Gedichts. Die beiden Verfahren hängen eng miteinander zusammen. Je nach dem wie ein Gedicht geformt ist, erzeugt es eine unterschiedliche Bedeutung. Du interpretierst ein Gedicht, indem du es analysierst, das heißt indem du die Bedeutung auf die Art und Weise der Zusammensetzung des Gedichts zurückführst. In der Regel liest du ein Gedicht einmal oder mehrmals durch und bildest zunächst eine oder mehrere Deutungshypothese(n): Was will mir das Gedicht sagen? Welche Bedeutung baut es auf? Was ist das Thema? Danach analysierst du das Gedicht auf verschiedenen Ebenen immer mit Bezug zur Deutungshypothese, die du am Ende bestätigst, modifizierst oder verwirfst. Ich hoffe, damit konnte ich dir weiterhelfen.

    Beste Grüße
    Deine Redaktion

    Von René Perfölz, vor 7 Monaten
  3. Default

    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Gedichtanalyse & einer Gedichtinterpretation?

    Von Kwillems, vor 7 Monaten
  4. Default

    Das Video ist super! Hat mir sehr geholfen. Vielen Dank

    Von Julibe1, vor 11 Monaten
  5. Default

    Sehr schönes Video, gut erklärt, schönes Beispiel. Als Verbesserungsvorschlag hätte ich allerdings auch noch ein Beispiel für den Schlussteil gegeben. Ich denke der wurde in diesem Fall etwas unterschätzt, mir fällt dieser tatsächlich nicht so leicht wie beispielsweise die Einleitung, welche hier mit einem tollen bsp verdeutlicht wurde. Liebe Grüsse

    Von Nicki Tt, vor fast einem Jahr
  1. Default

    sehr gut!

    Von Homoeopathfeiz, vor etwa einem Jahr
  2. Rene redaktion

    Vielen Dank für eure Kommentare und Anmerkungen. Wir freuen uns, dass euch das Video geholfen hat. Bitte gebt bei Kritik auch immer an, was euch nicht gefällt oder was ihr noch nicht genau verstanden habt.
    Eine Deutungshypothese ist eine erste Behauptung zur Bedeutung des Gedichts, welche dann durch die genaue Analyse im Hauptteil bestätigt oder verworfen werden soll. Die Deutungshypothese ergibt sich entweder nach einem ersten Lesen des Gedichts oder sie ist durch die Aufgabenstellung vorgegeben.

    Zum Aufbau einer Gedichtanalyse und -interpretation findet ihr auf der rechten Seite weitere Videos zu den einzelnen Abschnitten: Einleitung, Hauptteil und Schluss. Dort gibt es auch zahlreiche Übungen zu den einzelnen Videos.

    Beste Grüße
    Eure Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als einem Jahr
  3. Default

    das ist nicht so tol gemacht sogar ein bischen schlecht

    Von Ahmet2mete, vor mehr als einem Jahr
  4. Default

    Sehr gut erklärt weiter so danke!

    Von Astrid H., vor fast 2 Jahren
  5. Default

    deutungshypothese?

    Von Princess Smile 1, vor etwa 2 Jahren
  6. Default

    Die Gedichtsform fehlt im Einleitungssatz

    Von Ua Hakan32, vor etwa 2 Jahren
  7. Default

    Fein gemacht.

    Von Esastan, vor etwa 3 Jahren
Mehr Kommentare