Das und Dass 06:05 min

Textversion des Videos

Transkript Das und Dass

Guten Tag, liebe Lernende!

In diesem Lehrvideo geht es um ein Zentralthema der deutschen Grammatik, und zwar geht es um die Frage: Wann setze ich "das" ein - mit einem S geschrieben - und wann setze ich "dass" ein - mit 2 S geschrieben. Unseren Lautgesetzen nach müsste ich auch zu diesem Wort gar nicht "das" sagen, sondern "dass". Weil da steht ein Vokal und eigentlich, wenn ich ihn kurz spreche, müssten danach 2 Konsonanten kommen. Ich müsste es irgendwie anzeigen. Machen wir aber nicht, insofern sind wir da inkonsequent, wir sagen dazu "dass" und wir sagen dazu "dass". Wir sprechen es beides gleich aus. Und das macht die Sache für viele so schwierig, hier also zu erkennen, wann ich welches Wort einsetzen muss. Es ist aber einfach, weil, jetzt müssen wir mal nicht von dem ausgehen, was wir hören, sondern wir müssen unseren Verstand und unsere Denkmodalitäten hier im Köpfchen bemühen. Weil: Es ist ganz logisch, und wenn man das einmal weiß und dann entscheiden kann, was hier der Fall ist, dann macht man das auch künftig nicht mehr falsch.

Das Wort "Das"

Wir kennen dieses Wort "das" aus einem ganz einfachen Zusammenhang heraus. Ich glaube, das wird sogar schon in der 1. Klasse gelehrt, nämlich, wir kennen "das" als - richtig - Artikel. Was ist ein Artikel? Ein Artikel erklärt oder beschreibt den grammatikalischen Genus. Also, ist es männlich, weiblich oder sächlich das Wort? Und das sagt uns nun, dass es sich um ein sächliches Wort handelt. Das Haus, das Auto oder in Form eines substantivierten Verbs, das Zustandekommen. Um mal ein längeres Verb zu nehmen. Dann wird es also auch benutzt, dieses "das". Aber es ist immer der sächliche Artikel.

Welches andere Einsetzungsgebiet für "das" gibt es auch noch? Das Pronomen. Wir kennen das Wort Pronomen aus dem Wortartenvideo und da besagt es so viel, als dass ein Nomen von einem anderen Wort eingesetzt wird oder durch ein anderes Wort ersetzt wird. Und das bedeutet, dass also das sich wieder in irgendeiner Weise wieder auf ein Substantiv beziehen muss. Auf das Wort Substantiv. In diesem Falle bestimmt es nicht das Geschlecht des Substantivs, sondern es ersetzt das Substantiv. Dementsprechend können wir auch immer eine Ersetzungsprobe vornehmen.

Das Haus, das im Garten steht. Das Haus, jetzt können wir das 2., das 1. "das" können wir nicht ersetzen, weil das bezieht sich ja auf das Haus und ist Artikel des Hauses, das Haus, sächlich. Aber jetzt das 2. "das". Das Haus, das im Garten steht. Hier muss also dieses "das" mit einem s geschrieben werden, weil wir können das 2. "das" im Satz durch welches oder jenes ersetzen. Das Haus, welches im Garten steht. Das 2. "das" bezieht sich, genauso wie das 1. "das" aufs Haus, aber jetzt wird das Haus nicht noch mal genannt, hier beim 1. mal muss das der Fall sein, sonst weiß man gar nicht, worauf sich der Artikel beziehen soll und beim 2. Mal muss es eben nicht genannt werden, weil das "das" als Statthalter für das Haus steht.

Das Wort "Dass"

Beide Male bezieht sich "das" auf ein Wort, auf ein Wort, und das bedeutet den Einsatz dieses Pronomens bzw. Artikels "das". Jetzt kommen wir zum schwierigeren Teil, nämlich zu der Schreibung mit 2 s. Wann benutze ich "dass"? Nur in einem Fall, aber der ist schwierig zu erkennen, oft genug. Nämlich, wenn "dass" eine Konjunktion sein soll. Was ist eine Konjunktion? Eine Konjunktion ist ein Konjungere, kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie zusammenbinden, etwas zusammenbringen. Da haben wir schon den Unterschied. Hier bei der Konjunktion geht es nämlich nicht darum einen direkten Bezug zu einem Wort herzustellen, wie das hier oben der Fall ist und deswegen können wir auch keine Ersatzprobe machen, sondern es ist ein größerer Zusammenhang. Es werden 2 verschiedene Dinge miteinander in Zusammenhang gebracht. Verbunden, miteinander verbunden. Wenn wir bei dem Beispiel Haus bleiben wollen, brauchen wir jetzt ein 2., was also mit dem Haus verbunden wird. Einfach: Ich glaube, dass das Haus im Garten steht. Dann haben wir das Ich, das glaubt etwas und jetzt haben wir das, womit es verbunden wird, woran glaubt es, dass das Haus im Garten steht.

Das 1. "das" ist also die Konjunktion die den Gedanken, dass ich an etwas glaube mit dem Haus im Garten zusammenbringt. Das Haus im Garten haben wir dann wieder mit dem Artikel "das" versehen, ich glaube, dass - Konjunktion, das - Artikel, Haus im Garten steht. Das 1. Mal ist es die Konjunktion, die beide miteinander verbindet, dass ich an etwas glaube und dass das Haus im Garten steht. Das sind die beiden Dinge, die miteinander verbunden werden, konjugiert werden, konjunktioniert werden, so ist es eigentlich richtig. Konjunktioniert werden, die werden miteinander verbunden. Das ist das Entscheidende. So, da haben wir also nun den Unterschied deutlich, "das" mit 1 s, kann nur Artikel oder Pronomen sein, "dass" mit 2 s kann nur Konjunktion sein.

Informationen zum Video
23 Kommentare
  1. Default

    Danke sie haben es gut erklärt aber vielleicht noch mehr Beispiele machen
    Dann würde es noch besser werden

    Von Sven Hanson, vor 3 Tagen
  2. Basst%c3%b6lpel

    Bisschen komplettiert für ein 6. klässler Video

    Von Niko Tröster, vor etwa 2 Monaten
  3. Default

    Geiles Video XD

    Von Y Degenhardt, vor 4 Monaten
  4. Default

    ja

    Von Sobieray, vor 9 Monaten
  5. Default

    mein sohn versteht es nich ganz so weil schwere fachbegriffe darin vorkommen

    Von Jana Roland, vor etwa einem Jahr
  1. Rene redaktion

    Vielen Dank für eure Kommentare. Wir freuen uns, dass euch das Video gefällt.

    Liebe Grüße und Bye Bye
    Die Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als einem Jahr
  2. Default

    meinte Bye Bye :)

    Von R Nadolny, vor mehr als einem Jahr
  3. Default

    Gut danke war gut hat mir geholfen nun Schafe ich die Arbeit bestürmt ! :) aber Baby bitte auch sagen ok?:)

    Von R Nadolny, vor mehr als einem Jahr
  4. Default

    sehr gut erklärt! Danke! Zwar gehört es nicht zum lernen dazu, aber könnten Sie das Nächste mal Bye sagen? Es ist höfflicher. Trotzdem vielen dank.

    Von Fr Dittberner, vor fast 2 Jahren
  5. Default

    Der Tutor hat es gut und genau erklärt !!!!DANKE

    Von Tom23 1, vor etwa 2 Jahren
  6. Default

    das Video war sehr hilfreich aber könnten sie sich bitte auch verabschieden

    Von Fr Dittberner, vor etwa 2 Jahren
  7. Default

    Klar ist es ein wenig unhöflich einfach weg zu gehen....Aber wir wollen uns ja auf das sächliche konzentrieren.

    Von Josefine Eigenmann, vor mehr als 2 Jahren
  8. Download

    das video war gut aber sie können bevor sie gehen byby sagen
    :D

    Von Mazhar Sefa T., vor mehr als 2 Jahren
  9. Default

    das video hat geholfen aber einfach am ende weg gehen ist nicht so nett

    Von Malexoae, vor fast 3 Jahren
  10. Default

    super

    Von Robert D., vor fast 3 Jahren
  11. Download

    das video hat geholfen aber sie könnten am ende mal byby sagen oder sowas

    Von Mazhar Sefa T., vor fast 3 Jahren
  12. Default

    hat mir geholfen

    Von Sevinc Kilic, vor etwa 3 Jahren
  13. Default

    danke hatt meine deutsch-ex gerettet;)

    Von Drjosefbraumandl, vor etwa 3 Jahren
  14. Default

    ich glaube es hat geholfen
    Sofia

    Von Obstbau Winkler, vor mehr als 3 Jahren
  15. Default

    das war schon schwierig

    Von Wagner Barbara, vor mehr als 3 Jahren
  16. Default

    Haha ok das wusste ich alles auch schon vorher xd

    Von Sinachiara, vor mehr als 3 Jahren
  17. Default

    thx. Ich glaube, dass das Video sehr geholfen hat. :D

    Von Jet Zt.Aber!, vor mehr als 4 Jahren
  18. Default

    cool 4rhjfdn

    Von Dopeem, vor fast 5 Jahren
Mehr Kommentare