Das Objekt 10:31 min

Textversion des Videos

Transkript Das Objekt

Hallo, ich bin Maite, und ich erkläre euch heute die verschiedenen Arten von Objekten als Satzglied. Nach dem Film kennst du die 4 unterschiedlichen Arten von Objekten. Du weißt dann, was ein Akkusativ, ein Dativ, ein Genetiv und ein Präpositionalobjekt sind und wie man sie erkennt. Um die verschiedenen Arten von Objekten kennenzulernen, solltet ihr schon über die unterschiedlichen Fälle Bescheid wissen. Das heißt, ihr kennt Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ. Außerdem solltet ihr die Begriffe Subjekt, Prädikat, Objekt und Präposition kennen. Aber was ist denn eigentlich ein Objekt? Objekte sind eine Ergänzung, auf die sich das Prädikat in einem Satz bezieht. Ein Objekt kann aus einem oder mehreren Wörtern bestehen. Zum Beispiel aus Pronomen, Substantiven, Numeralen oder anderen syntaktischen Strukturen, wie zum Beispiel Infinitive mit zu oder Gliedsätze. Ein Verb bezieht sich also gewöhnlicherweise auf ein Objekt. Es gibt 4 verschiedene Arten von Objekten: Akkusativ, Dativ, Genitiv und Präpositionalobjekte. Beginnen wir mit dem Akkusativobjekt. Die Frage nach einem Akkusativobjekt lautet "Wen oder was?". Akkusativobjekte sind zumindest in der deutschen Sprache die Häufigsten. Ein Beispiel: Jonas sieht die Bücher. Um in diesem Satz das Akkusativobjekt zu finden, genügt es, wen oder was zu fragen. Wen oder was sieht er? Die Bücher. Wir haben hier also eine ganz klassische Satzstruktur, Subjekt, Prädikat, Objekt. Ein Akkusativobjekt. Unser Akkusativobjekt besteht in diesem Fall aus einem Artikel und einem Nomen. Die Bücher. Ein weiteres Beispiel: Anna mag Timo. Anna ist in diesem Fall unser Subjekt. Um das Objekt zu finden, fragen wir: Wen oder was mag Anna? Anna mag Timo. Timo ist also unser Akkusativobjekt. Hier besteht es aus einem Namen. Akkusativobjekte können auch komplexer sein. Ein Beispiel: Timo liebt es, Musik zu hören. Auch hier ist Timo unser Subjekt, liebt das Prädikat, und Musik zu hören unser Objekt. Die Frage dazu lautet: Wen oder was liebt Timo? Also handelt sich auch hier um ein Akkusativobjekt. Dieses Mal in Form einer Infinitivgruppe. Verben, die ein Akkusativobjekt erfordern, heißen transitive Verben. Beispiele hierfür sind lieben, essen, sehen, mögen. Es gibt aber auch Bezüge, die nicht mit einem Akkusativobjekt ausgedrückt werden können. Dativobjekte beantworten die Frage: Wem? Ein Beispiel: Der Schlüssel gehört Anna. "Der Schlüssel" ist hierbei unser Subjekt, "gehört" das Prädikat und "Anna" ein Objekt. Die dazugehörige Frage lautet: Wem gehört der Schlüssel? Antwort: Anna. Anna ist also unser Dativobjekt und besteht aus einem Namen. Ein weiteres Beispiel: Jonas schenkt ihm etwas. Hierbei ist "Jonas" unser Subjekt, "schenkt" das Prädikat und "ihm" und "etwas" sind Objekte. Da wir nach einem Dativobjekt suchen, stellen wir uns die Frage "Wem schenkt Jonas etwas?" Die Antwort lautet "ihm". Unser Dativobjekt besteht also aus einem Pronomen. Verben, die ein Dativobjekt erfordern, werden intransitive Verben genannt. Beispiele hierfür sind schenken, geben, gehören. Kommen wir zum Genitivobjekt. Das Genitivobjekt ist in der deutschen Sprache ziemlich selten und klingt manchmal etwas altdeutsch. Es beantwortet die Frage "Wessen?" und ist auf sehr spezielle Verben beschränkt. Ein Beispiel: Anna gedenkt ihrer Kindheit. Anna ist unser Subjekt, gedenkt das Prädikat und ihrer Kindheit ein Objekt. Es beantwortet die Frage "Wessen gedenkt Anna?". "Ihrer Kindheit", also ein Genitivobjekt. Dieses Genitivobjekt besteht aus einem Pronomen und einem Nomen. Ein weiteres Beispiel: Anna erinnert sich ihres Urlaubs. Wieder ist die Satzstruktur Subjekt, Prädikat, Objekt. Um das Genitivobjekt zu finden, stellen wir uns die Frage: Wessen erinnert sich Anna? Die Antwort lautet: Ihres Urlaubs. Das ist also unser Genitivobjekt. Auch hier besteht es aus einem Pronomen und einem Nomen. Euch ist vielleicht aufgefallen, dass diese Formulierung nicht mehr sehr gebräuchlich ist. Man würde vielleicht eher sagen "Anna erinnert sich an ihren Urlaub.". Das ist auch korrekt. Aber hierbei handelt sich um eine andere Art von Objekten. Das sind die sogenannten Präpositionalobjekte. Dazu kommen wir gleich. Eine kurze Ergänzung zum Genitivobjekt: Wie bereits gesagt, gibt es nur wenige Verben, die ein Genitivobjekt erfordern. Beispiele hierfür sind: sich erfreuen, gedenken, sich erinnern, sich erbarmen. Wie ihr vielleicht merkt, sind das auch nicht besonders gebräuchliche Verben. Viele von ihnen können durch einfachere Formulierungen mit Präpositionalobjekten ersetzt werden. Präpositionalobjekte existieren im Akkusativ oder Dativ. Welchen der beiden Fälle man wählen muss, hängt vom Verb ab. Das Verb ist durch eine Präposition mit dem Objekt verbunden. Und diese Präposition bestimmt auch den Fall oder Kasus. Nehmen wir ein Beispiel mit einem Akkusativ: Anna redet über Satzglieder. "Anna" ist das Subjekt, "redet" ein Prädikat, "über" eine Präposition und "Satzglieder" unser Objekt. Nach der Präposition "über" steht der Akkusativ. Unser Präpositionalobjekt "Satzglieder" steht hier also auch im Akkusativ. Auch das kann man mithilfe einer Frage ermitteln: Über wen oder was redet Anna? Antwort: über Satzglieder. Wie könnte ein Beispiel für ein Präpositionalobjekt mit einem Dativ aussehen? Ganz einfach: Anna redet mit ihm. "Ihm" ist hier unser Objekt, es steht im Dativ, denn es beantwortet die Frage "Mit wem oder was redet Anna?". Das liegt an der Präposition "mit". Auf "mit" folgt der Dativ. Umgekehrt könnte es auch heißen: Jonas spricht mit ihr. Frage: Mit wem spricht Jonas" Antwort: Mit ihr. "Mit ihr" ist also unser Präpositionalobjekt, wobei es im Dativ steht, ihr. Präpositionalobjekte folgen bestimmten Verben. Beispiele hierfür sind: sprechen mit, reden über oder reden mit, denken an, glauben an, und ähnliche. Merke: es gibt Akkusativobjekte, Dativobjekte, Genitivobjekte und Präpositionalobjekte. Akkusativobjekte sind dabei am Häufigsten, Genitivobjekte sehr selten. Präpositionalobjekte stehen immer in Kombination mit einer Präposition, die entweder den Dativ oder den Akkusativ nach sich zieht. Bestimmte Verben erfordern bestimmte Objekte. Also hängt es vom Prädikat ab, welches Objekt ich in einem Satz habe. Es gibt natürlich auch Kombinationen von Objekten in einem Satz. Zum Beispiel: Timo gibt Jonas den Schlüssel. "Timo" ist unser Subjekt, das Prädikat "gibt" und "Jonas" ein Objekt. "Den Schlüssel", auch ein Objekt. Aber um was für Objekte handelt es sich hier? Stelle ich die Frage "Wem, gibt Timo den Schlüssel?", lautet die Antwort: Jonas. Jonas steht also im Dativ. Ist meine Frage "Wen oder was gibt Timo Jonas?", lautet die Antwort: den Schlüssel. Also ist das ein Akkusativobjekt. Noch ein Beispiel: Unser Grammatikfan Anna spricht über Satzglieder, dieses mal mit Jonas. Ihr habt vielleicht schon gemerkt, dass es sich hierbei um 2 Präpositionalobjekte handelt. Beide werden durch eine Präposition eingeleitet. Nach Jonas frage ich in diesem Fall mit der Frage "Mit wem spricht Anna?".  Es handelt sich also um einen Dativ. Es gibt natürlich auch Kombinationen von Objekten in einem Satz. Über wen oder was? Das ist also ein Akkusativ. Man kann also in einem Satz mehrere unterschiedliche Objektarten vorfinden. Ich hoffe, ihr habt jetzt einen Überblick bekommen, was Akkusativ, Dativ, Genitiv und Präpositionalobjekte sind. Auch die klassische Satzstellung Subjekt, Prädikat und Objekt solltet ihr euch einprägen. Anna und ich danken euch für eure Aufmerksamkeit. Bis zum nächsten Mal, tschüss!    

Informationen zum Video
49 Kommentare
  1. Default

    sehr gut erlärt

    Von Milan Brocki, vor 15 Tagen
  2. Default

    danke

    Von Sytnik, vor 26 Tagen
  3. Default

    Vielen Daaaaaank echt super erklärt

    Von Adrian Sutter, vor etwa einem Monat
  4. Default

    Ich finde die Übung zu kurz. Es wäre schön mehr Übungen zu haben. Oder kann man die Übungen wo anderes suchen?

    Von Wil Aj, vor 6 Monaten
  5. Default

    Hallo,

    wo finden wir denn die ganzen Arbeitsblätter und auch Arbeiten für die Schüler? Wir müssen uns hier die Videos anzeigen lassen, möchten aber mehr Übungen machen. Ist das möglich, oder machen wir was falsch??

    Gruß Esper

    Von Dustin E., vor 7 Monaten
  1. Default

    Toll, wir würden uns über mehr Übungen zu diesem Thema freuen!

    Von Lg 82, vor 8 Monaten
  2. Default

    Super

    Von Dalanda123, vor 8 Monaten
  3. Default

    SUPER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Von April, vor 10 Monaten
  4. Rene redaktion

    Vielen Dank für eure Kommentare. Wir freuen uns, dass euch das Video gefällt.

    Beste Grüße
    Die Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als einem Jahr
  5. Image

    Danke!!!!!!

    Von Lucy F., vor mehr als einem Jahr
  6. Default

    Maite du bist die beste, jetzt weiß ich endlich wie man ein Akkusativobjekt besimmt !!!

    Von Kersten, vor fast 2 Jahren
  7. Default

    du erklerst richtig gut jetzt weid ich endlich wie mann ein Akkusativobjekt besstimmt !

    Von Kersten, vor fast 2 Jahren
  8. Default

    heii heii kenn mich jetzt besser aus dankeeee :)

    Von Jochen S., vor mehr als 2 Jahren
  9. Default

    ich hab sehr viel gelernt danke :)

    Von Tufa, vor mehr als 2 Jahren
  10. Default

    GUT!! :D

    Von Joaquin Waelti, vor mehr als 2 Jahren
  11. Default

    ...............

    Von Joaquin Waelti, vor mehr als 2 Jahren
  12. Default

    Manchmal hast du ein bisschen langweilig gesprochen. Ich dachte schon das es dir keinen Spass macht . ;()

    Von Joaquin Waelti, vor mehr als 2 Jahren
  13. Default

    Danke das video ist gut aber ein bissl schnell. Man könnte natürlich auch stop drücken , aber das wäre zu umständlich. :)

    Von Joaquin Waelti, vor mehr als 2 Jahren
  14. Luna 1

    Super !!!!!!!!!!!!!

    Von Angelos B., vor mehr als 2 Jahren
  15. Default

    Super

    Von Lukas Teichert, vor mehr als 2 Jahren
  16. Default

    Ich finde das Video toll, mir hat es sehr geholfen, ich bin sch... in Grammatik und bin zurzeit nurnoch daran das wieder einigermaßen auf die Reihe zu bekommen, ich fand es auch sehr gut erklärt.

    Von Danny Patrick, vor fast 3 Jahren
  17. Default

    Bestes Video ever :)
    Danke du hast mir echt weitergeholfen

    Von Norahaghighi3919, vor fast 3 Jahren
  18. Default

    Das war sehr gut ich hab was daraus gelehrnt:-)

    Von Schreiber Marl, vor fast 3 Jahren
  19. Default

    Super Video mit diesem Subjekt Prädikat Objekt hab ich mir einfach S+P+O auf die Handgeschrieben :D

    Von Deleted User 131712, vor fast 3 Jahren
  20. Default

    Toll erklärt !! :D

    Von Deleted User 131712, vor fast 3 Jahren
  21. Default

    vielen dank,das video hat mir sehr geholfen.
    Sehr schön erklärt.
    Das wird mir bei der Klassenarbeit helfen.
    Das werde ich mir gut merken.

    Von Hansmaul, vor etwa 3 Jahren
  22. Img 3745

    P e r f e k t ! ! ! ! ! Genau das (!) muss ich für meine Klassenarbeit lernen :))))))))))))

    Von Olivia A., vor etwa 3 Jahren
  23. Default

    sie redet zu laut und manch mal zu leise

    Von Wodo, vor etwa 3 Jahren
  24. Default

    danke Maite

    Von Peterschlas, vor mehr als 3 Jahren
  25. Default

    Danke hat mir richtig viel geholfen !

    Von Lea Jovanovic, vor mehr als 3 Jahren
  26. Meoww

    =D

    Von Frauove, vor mehr als 3 Jahren
  27. Meoww

    Super!

    Von Frauove, vor mehr als 3 Jahren
  28. Default

    Bisschen durcheinander und schnell aber hat mir geholfen danke !! :-)

    Von Ellakatana, vor mehr als 3 Jahren
  29. Image

    Danke,hat mir geholfen .nur etwas durcheinander und schnell.

    Von Süß K., vor mehr als 3 Jahren
  30. Default

    Das muss ich für meine KA lernen. Voll gutes Video!!

    Von Meineschule, vor fast 4 Jahren
  31. Default

    Gut gemacht.

    Von Yabena, vor etwa 4 Jahren
  32. Default

    Das Video ist toll!

    Von Maxiking, vor etwa 4 Jahren
  33. Default

    Jetzt verstehe ich das

    Von Nicmaleen, vor mehr als 4 Jahren
  34. Default

    nicht so schnell

    Von Nicmaleen, vor mehr als 4 Jahren
  35. Default

    find ich auch

    Von Nicmaleen, vor mehr als 4 Jahren
  36. Default

    cool

    Von Nicmaleen, vor mehr als 4 Jahren
  37. Default

    Gut

    Von Nicmaleen, vor mehr als 4 Jahren
  38. Default

    gut

    Von Fabi2000, vor mehr als 4 Jahren
  39. Default

    cool danke ich hab's

    Von Noahalexander, vor mehr als 4 Jahren
  40. Default

    ich fand es gut und es hat mir geholfen

    Von Max Hd, vor mehr als 4 Jahren
  41. Default

    Das Vido hat mir sehr geholfen, aber es war ein bissle durcheinander fand ich.

    Von Wunder2000, vor mehr als 4 Jahren
  42. 1349598204657

    :(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:

    Von Harun A., vor fast 5 Jahren
  43. Jack

    Gutes Video.
    Ich habe festgestellt , dass das misteriöse Problem des weißen Bildschirms durch mehrmaliges Neuladen der Seite durch Druck auf den "Aktualisieren" - Button in der Taskleiste zu beheben ist.
    Vielleicht funktioniert das bei euch auch.

    Von Sebastian Kluge, vor mehr als 5 Jahren
  44. Default

    sehr gut erklärt

    Von Antonia Weberbauer, vor etwa 6 Jahren
Mehr Kommentare