Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Berlin Alexanderplatz

Hallo, ich bin Eli. In meinem Video geht es um den Roman "Berlin Alexanderplatz" von Alfred Döblin. Im Folgenden stelle ich euch die wichtigsten Personen und die Handlungen des Romans vor. Der Handlungszeitraum des Romans ist zwischen 1927 und 1928. Genau zu dieser Zeit erlebt die Reichshauptstadt Berlin wirtschaftlichen Aufschwung und wird zur Welthauptstadt von Musik, Film und Theater. Die Hauptfigur des Romans ist Franz Biberkopf. Nach 4 Jahren Haft wird er aus der Strafanstalt Tegel entlassen. Er hatte seine Freundin Ida aus Eifersucht umgebracht. Nun begibt sich Biberkopf auf eine lange Reise mit dem Ziel, Arbeit und Wohnung zu finden und ein guter Mensch zu werden. Auf dem Weg in die Stadt wird ihm bewusst, dass sich viel verändert hat. Verkehr, Maschinen, Getümmel und Lärm statt Monotonie im Gefängnis. Er lernt einen Juden kennen, der ihm hilft, sich an die turbulente Stadt zu gewöhnen. Abends dann geht Franz Biberkopf in sein altes Stammlokal am Alexanderplatz, wo er Cilly und Reinhold kennenlernt. So langsam scheint sich alles zum Guten zu wenden. Franz kommt mit Cilly zusammen, findet Arbeit als Straßenverkäufer am Alex und hat in Reinhold einen guten Freund gefunden. Doch der Schein trügt. Reinhold ist in Wahrheit in einer Verbrecherbande und nutzt Biberkopf die ganze Zeit aus. Der erste Höhepunkt dieser Freund-Feind-Beziehung ist ein Raubzug der ganzen Verbrecherbande. Biberkopf soll Schmiere stehen, will jedoch flüchten, um nicht wieder in das Gefängnis zu kommen. Leider gelingt es ihm nicht und aus Rache wirft Reinhold ihn aus dem fahrenden Auto. Franz Biberkopf liegt eine ganze Weile im Krankenhaus und verliert einen Arm. Als er endlich entlassen wird, lernt er Mietze kennen, in die er sich verliebt. Sie werden ein Paar und Biberkopf fasst neuen Lebensmut. Auch mit Reinhold, der an allem Schuld ist, will er sich vertragen. Sogar in seiner Verbrecherbande will er mitmachen. Die Bande ergaunert sich viel Geld, sodass Biberkopf zeitweilig in den Genuss von Reichtum kommt. Ausschweifende Partys und edle Veranstaltungen mit vielen Frauen verschaffen Biberkopf das Gefühl, ein glückliches Leben zu führen. Reinhold jedoch erträgt Biberkopfs Glück nicht und will sich an dessen Freundin vergreifen. Er lockt sie nach Freienwalde und will ihr dort näherkommen. Doch Mietze reagiert abgeneigt, woraufhin er sie umbringt. Franz Biberkopf liest in der Zeitung vom Tod seiner Freundin. Er wird wahnsinnig und kommt in die Irrenanstalt. Reinhold wird von der Polizei gefasst und muss nun für 10 Jahre ins Gefängnis. Franz Biberkopf hat unterdessen die Erkenntnis gewonnen, dass er selbst durch sein Handeln und sein Verhalten Schuld an vielen Sachen ist. Durch diese Einsicht wird er zu einem neuen Menschen. Endlich kann er ein neues Leben beginnen. Das war "Berlin Alexanderplatz", danke und bis zum nächsten Mal.

Informationen zum Video
1 Kommentar
  1. Jakob

    ohne zweifel, ein video der extraklasse!

    Von Jakob Löwenberg, vor mehr als 5 Jahren