Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript „Bahnwärter Thiel“ – Aufbau (Hauptmann)

Hallo, ich bin Steffi. Ich würde euch heute gerne mitnehmen auf die Reise zu Bahnwärter Thiel. Ein Buch, das Gerhart Hauptmann 1888 veröffentlichte. Es soll vor allem um den Inhalt der Erzählung gehen, sowie deren Thema. Aber ich werde auch kurz auf die Form eingehen, die Hauptmann als novellistische Studie bezeichnet hat. Ihr solltet schon wissen, was eine Novelle ist, was sich hinter den Begriffen Naturalismus und Realismus verbirgt, und schlecht wäre es natürlich auch nicht, das Buch gelesen zu haben. Zunächst werde ich den Inhalt kurz zusammenfassen. Im Mittelpunkt steht der titelgebende Protagonist Bahnwärter Thiel. Ein frommer und gewissenhafter Arbeiter, der seit 10 Jahren zuverlässig seinen Dienst an einem Bahnübergang mitten im Wald verrichtet. Nach Jahren des ruhigen Alleinlebens lernt Thiel die zarte Minna kennen und heiratet sie. Das Eheglück hält aber leider nur 2 Jahre lang, denn die feinsinnige Minna stirbt bei der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes Tobias. Damit er und sein Sohn versorgt werden, heiratet Thiel erneut, und zwar die grobschlächtige, dominante Lene. So ziemlich das Gegenteil seiner zierlichen 1. Frau Minna. Thiel wird wirtschaftlich und sexuell abhängig von Lene und kann sich nicht gegen sie durchsetzen. Stattdessen flüchtet er in eine Traumwelt, in der er an Minna denkt und ihr in Visionen begegnet. Doch seine Ruhe wird bald gestört, als Thiel einen Acker in der Nähe des Bahnwärterhäuschens erhält, den Lene bewirtschaften will. Lene hat inzwischen ein eigenes Kind von Thiel und behandelt Tobias abfällig und brutal. Thiel beobachtet, wie Lene seinen geliebten Sohn schlägt, ist jedoch unfähig, etwas dagegen zu unternehmen oder ihn zu schützen, wie er es Minna versprochen hat. Ihn plagen Gewissensbisse, die sich auch in seinen Visionen niederschlagen. In einem Tagtraum wendet sich seine verstorbene Frau von ihm ab und trägt etwas in Tücher gewickeltes davon. Eines Tages passiert das Unglück. Lene arbeitet auf dem Kartoffelacker und kümmert sich dabei nicht um die Kinder. Tobias wird von einem Schnellzug überfahren und stirbt an den Verletzungen. Thiel gerät außer sich und bringt in der Raserei Lene und den Säugling um. Der Aufbau des Buches Bahnwärter Thiel ist typisch novellenhaft. Die Erzählung ist in 3 Teile gegliedert. Im 1. Teil wird die Vorgeschichte erzählt und der Konflikt aufgebaut. Also wie es zu der Situation der Bahnwärterfamilie kam und wodurch die Situation gekennzeichnet ist. Thiel heiratet Minna. Minna gebärt Tobias. Minna stirbt. Thiel heiratet Lena. Im 2. Teil findet ein entscheidender Wendepunkt statt, die Peripetie. Lena beginnt, den Acker zu bewirtschaften, und Thiel bekommt mit, wie sie Tobias misshandelt, schreitet aber nicht ein. Der 3. Teil stellt die Steigerung der Handlung bis zur Katastrophe dar. Wie schon in einer Vision angekündigt, kommt Tobias bei einem Zugunfall ums Leben, woraufhin Thiel endgültig den Verstand verliert und Lene und das Neugeborene umbringt. Und worum geht es in dem Ganzen eigentlich? Stück für Stück bekommen wir in der Novelle vorgeführt, wie ein einfacher, aber guter Mann der Arbeiterklasse ins Unglück stürzt, weil er sich die falsche Frau auswählt, und die Beziehungsprobleme nicht bewältigen kann. Und jetzt wollen wir noch einen kurzen Blick darauf werfen, inwiefern es sich bei der Erzählung tatsächlich um eine Novelle handelt. Als 1. Argument lässt sich der gegliederte Aufbau nennen, den wir uns gerade angesehen haben, also die Dreiteilung in Exposition, Peripetie und Katastrophe. 2. : Bahnwärter Thiel ist wie alle Novellen auf wenige Personen, eine überschaubare Handlung und einen kurzen Zeitraum begrenzt. Ein 3. wichtiges Merkmal ist der Inhalt, nämlich, dass mit dem Unfalltod des kleinen Tobias eine unerhörte Begebenheit, wie ein Schicksalsschlag, in den Alltag des Protagonisten einbricht. Und als 4. kann die symbolhafte Darstellung der Handlung genannt werden. Dazu gehört zum Beispiel das zentrale Dingsymbol der Eisenbahn, die sich wie ein Leitmotiv, nicht nur durch diesen Videoclip, sondern auch durch die gesamte Erzählung des Bahnwärter Thiel zieht. So, jetzt habt ihr einen kurzen Überblick erhalten, worum es im Bahnwärter Thiel geht, wie er aufgebaut ist, was das Thema ist und inwiefern es sich bei der Erzählung um eine Novelle handelt. Woran man erkennt, dass es sich beim Bahnwärter Thiel um ein naturalistisches Werk handelt, erkläre ich euch in einem anderen Video. Also bis dann, Steffi

Informationen zum Video
1 Kommentar
  1. Default

    Ganz ok!

    Von Johannesgoeldner, vor fast 2 Jahren