Textversion des Videos

Transkript Verbrennung von Kohlenstoffmonoxid – Berechnung (Übungsvideo 3)

Hallo liebe Chemiefreundinnen und Chemiefreunde! Ich begrüße euch ganz herzlich zum Video „chemisches Rechnen Teil 12“. Dieses Video ist eine Variation zu den Videos „chemisches Rechnen“ Teil 10 und 11. Kohlenstoffmonoxid wird vollständig verbrannt. Es werden 200 l Kohlenstoffdioxid gebildet. Berechne, welches Volumen an Kohlenstoffmonoxid dafür nötig ist. Wir erstellen zunächst wieder die Wortgleichung: Kohlenstoffmonoxid+Sauerstoff reagieren zu Kohlenstoffdioxid. Jetzt formulieren wir die Formelgleichung und lassen oberhalb, eine Zeile Platz. 2CO+O2 reagieren zu 2CO2. Oberhalb der Symbolformeln schreiben wir nun die von uns benötigten Volumina auf. In der Aufgabenstellung wird nach dem Volumen an Kohlenstoffmonoxid gefragt. Daher schreiben wir über die Formel von Kohlenstoffmonoxid, 2CO, x. Entsprechend schreiben wir über die Formel von Kohlenstoffdioxid, 2CO2, 200 l. Unterhalb der Symbolformeln schreiben wir nun die relativen Volumina der Stoffumsätze auf. Wegen des Koeffizienten 2 vor 2CO schreiben wir unter 2CO 2V. V steht für ein beliebiges Volumen. Entsprechend schrieben wir unter die Formel von Kohlenstoffdioxid, wegen des Koeffizienten 2 vor dem CO2 2V. Wir haben nun eine typische Proportionalität erhalten, denn x verhält sich zu 2V wie 200 l zu 2V. Für die Bestimmung von x ist es günstig, den Dreisatz zu verwenden. Dabei werden zuerst die beiden Werte miteinander multipliziert, die in der Diagonale stehen, in der sich x nicht befindet. Das Ergebnis wird durch den Wert dividiert, der in der Diagonale mit x steht. Wir erhalten also: x=(2V×200l)/2V. Die 2Vs kürzen sich gegeneinander weg und wir erhalten: x=200l. Antwort: 200 l Kohlenstoffmonoxid werden benötigt. Die Rechnung wurde für sogenannte Normbedingungen, etwa 1 bar – der normale Luftdruck – und 0°C, ausgeführt. Noch eine Bemerkung zum Schluss: Die letzten Varianten scheinen für jene, die bereits Video 10 angeschaut haben, recht einfach zu sein. Aber denkt daran: Ihr sollt es lernen, selbst eine geeignete Methode zu entwickeln. In der Schule solltet ihr so rechnen, wie eure Lehrerin, euer Lehrer, es möchte. Ich wünsche euch alles Gute und viel Erfolg. Tschüss!

Informationen zum Video
2 Kommentare
  1. 001

    Wenn man anfängt, Chemie zu lernen, muss man sich mit dem Aggregatzustand wichtiger Elemente und einfacher Verbindungen vertraut machen. Im Internet findet man die nötigen Informationen bei Wikipedia. Gasförmige Elemente sind die 6 Edelgase, Wasserstoff, Stickstoff, Sauerstoff, Fluor und Chlor. Von den Verbindungen reichen für die Schule (Grundkurs) Kohlenstoffdioxid CO2, Kohlenstoffmonoxid CO, Schwefeldioxid SO2, Ammoniak NH3 und Chlorwasserstoff HCl. Das sind weniger Stoffe als du Mitschüler hast oder hattest. Und die kennst oder kanntest du alle mit Namen und Aussehen.
    Alles Gute

    Von André Otto, vor etwa 4 Jahren
  2. Default

    Hallo ,
    ich hätte eine frage : woher verstehen wir welche verbindung (bzw : element) welche aggrigant zustande hatt?

    Von Marmar, vor etwa 4 Jahren
Alle Videos & Übungen im Thema Berechnungen zu Konzentration, Umsatz, Stoffmenge und Masse »