Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Titration (Übungsvideo)

Herzlich willkommen zum Aufgabenvideo zum Thema Titration. Wir wollen uns hier einmal mit der folgenden Aufgabe beschäftigen. Gegeben sind 50 ml einer Lösung mit einer unbekannten Konzentration an Chlorwasserstoff. Bis zum Äquivalenzpunkt werden 25 ml einer 0,1 molaren Natriumlaugelösung verbraucht. Die Frage ist nun wie hoch ist die Konzentration der eingesetzten Salzsäurelösung, also wie hoch ist die Konzentration des Chlorwasserstoffes in unserer gegebenen Lösung?

Erster Schritt ist, dass wir die gegebenen Größen aus der Aufgabenstellung erst mal notieren, gegeben ist das Volumen unserer Salzsäurelösung das beträgt 50 ml, weiterhin gegeben ist das Volumen der Natriumhydroxidlösung das beträgt 25 ml und wir kennen auch die Konzentration der Natriumhydroxidlösung, die beträgt 0,1 mol/l. Gesucht ist nun die Konzentration der Salzsäurelösung, die Konzentration des Chlorwasserstoffes. Im nächsten Schritt werden wir uns erst einmal klarmachen, welche Reaktion eigentlich abläuft, das ist eine Neutralisationsreaktion und es geht eben um die Neutralisation von Chlorwasserstoff. Das ist eine Säure und der Chlorwasserstoff wird neutralisiert mit Natriumhydroxid. Daraus resultiert dann eine wässerige Lösung von Natriumchlorid. Wichtig ist im Grunde nur, dass diese resultierende Lösung dann ph neutral ist, das ist notwendig am Äquivalenzpunkt, denn am Äquivalenzpunkt liegen gleiche Mengen an Säure und Base vor. Das ist dann sozusagen der Punkt, an dem der Indikator seine Farbe wechselt, oder auch während der Titration erkannt wird sozusagen, dass die Neutralisation vollständig abgelaufen ist, also das dieses Gleichgewicht vollständig auf der rechten Seite liegt, also überhaupt kein Gleichgewicht mehr existiert.

Wir hatten auf jeden Fall aus dieser Reaktionsgleichung erkannt, dass äquivalente Mengen an Chlorwassersoff und Natriumhydroxid notwendig sind. Das bedeutet, wenn es uns gelingt, die Stoffmenge des eingesetzten Natriumhydroxid zu bestimmen, dann wissen wir automatisch, wie viel Chlorwasserstoff in unserer Lösung enthalten war. Demzufolge werden wir im ersten Schritt die Stoffmenge des eingesetzten Natriumhydroxids bestimmen. Das geschieht über die Formel c=n/v. Also Stoffmengenkonzentration c der Natriumhydroxidlösung ist gleich Stoffmenge des Natriumhydroxids geteilt durch das Volumen der Natriumhydroxidlösung. Was uns interessiert, ist die Stoffmenge, Konzentration und Volumen kennen wir, also wird multipliziert mit dem Volumen, um diese Stoffmenge auf eine Seite zubekommen. Dann steht da, Stoffmenge von Natriumhydroxid n NaOH ist gleich Konzentration von NaOH multipliziert mit dem Volumen der Natriumhydroxidlösung. Jetzt müssen wir unsere Zahlenwerte nur noch einsetzen und die Konzentration der Natriumhydroxidlösung beträgt 0,1 mol/l und das Volumen betrug 25 ml. Hier steht Liter und hier steht Milliliter, das bedeutet, etwas muss umgerechnet werden, ich rechne jetzt einfach mal die 25 ml in Liter um, das ist bequemer. Das entsprich 0,025 l, also wird das Ganze hier multipliziert mit 0,025 l. Jetzt kann man die Liter wegkürzen und es steht nur noch mol da, wie sich das auch für die Soffmenge gehört und wir rechnen nur noch 0,1 mal 0,025. Damit ergibt sich dann eine Stoffmenge an Natriumhydroxid von 0,0025 mol.

Jetzt sind wir schon fast am Ziel, wir wissen schon mal, wie viel mol Natriumhydroxid zur Neutralisation benötigt wurden. Klein n von NaOH ist gleich 0,0025 mol.

Wie schon am Anfang bei der Reaktionsgleichung gesehen, gilt am Äquivalenzpunkt, dass die Stoffmenge des hinzugegebenen Natriumhydroxid gleich zur Stoffmenge des bereits vorhandenen Chlorwasserstoffes ist. Wie schon mehrfach erwähnt, wenn wir wissen, wie viel mol Natriumhydroxid zur Lösung hinzugegeben wurden, wissen wir auch, wie viel Mol Chlorwasserstoff in dieser Lösung enthalten waren. Das bedeutet im Grunde einfach nur, dass die Stoffmenge an Chlorwasserstoff ebenfalls 0,0025 mol beträgt. Der nächste Schritt ist auch schon der letzte Schritt. Hier geht es jetzt einfach nur darum, dass wir diese Stoffmenge sozusagen mit dem Volumen verrechnen und so die Soffmengenkonzentration der ursprünglichen Lösung berechnen. Das geschieht wieder über die gleiche Gleichung, also über die gleiche Unterbrechung der Soffmengenkonzentration c. Diesmal aber c von Chlorwasserstoff und c von HCl ist gleich Stoffmenge von HCl geteilt durch das Volumen der Salzsäurelösung. Jetzt müssen wir auch nichts mehr umstellen. Die Stoffmengenkonzentration steht bereits alleine auf einer Seite, wir müssen einfach nur noch die Zahlenwerte einsetzen. Die Stoffmenge von Chlorwasserstoff hatten wir ja berechnet oder die hatte sich ergeben, die betrug 0,0025 mol. Jetzt muss wieder durch das Volumen geteilt werden, hier haben wir das ähnliche Problem wie vorhin, auch diese ml müssen wieder in Liter umgerechnet werden, weil die eine der Stoffmengenkonzentrationen ja mol/l ist und nicht mol/ml und dem zufolge sind das hier 0,05 l. Also, 0,0025 mol geteilt durch 0,05 l. Das muss im Prinzip einfach nur noch durchgetippt werden, oder kann man auch im Kopf rechnen und es ergibt sich eine Stoffmengenkonzentration von 0,05 l.

Damit wären wir im Grunde schon am Ziel. Hier gehört natürlich dann ein Antwortsatz hin, der könnte in etwa so lauten: Die Stoffmengenkonzertration der eingesetzten Salzsäurelösung beträgt 0,05 mol/l.

Informationen zum Video
4 Kommentare
  1. Default

    Fachlich sehr gut und hilfreich aber die tonqualität ist leider nicht soo gut.
    Außerdem habe ich noch einen tipp man kann diese komplette rechnung auch einfach mit der Titratinsformel machen:
    C(Säure)=(C(Base)xV(Base))/V(Säure)

    Von Gabriele Biesenbach, vor mehr als 2 Jahren
  2. Default

    Paula abi weil das verhältnis von NaOH und HCL 1:1 daher kann man die beiden gleichungen gleichsetzen. cao

    Von Mustafa G., vor etwa 3 Jahren
  3. Default

    warum wissen wir dass n(NaOH) gleich n(HCl)?

    Von Paula R., vor mehr als 3 Jahren
  4. Default

    Wo finde ich ein Video zum Thema Titration (Einführung)?

    Von Hawzen, vor etwa 5 Jahren