Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Reinstoffe, Heterogene und homogene Gemische

Hallo und herzlich willkommen! Mein Name ist Götz. Heute werde ich die Begriffe Reinstoffe und Gemische erklären. Es geht dabei um die Fragen: Was sind Reinstoffe? Was sind Gemische? Und welche Arten von Gemischen gibt es? Um hier in dieses Video einsteigen zu können, solltest du bereits wissen, was ein Aggregatzustand ist, was ein chemisches Element ist und was eine chemische Verbindung ist. Zunächst einmal zur Definition von Reinstoffen. Reinstoffe sind einheitlich zusammengesetzte Stoffe. Stoffe also, die keine Verunreinigung enthalten, und die nur aus einer Atomsorte oder einer Molekülsorte bestehen. Reinstoffe kann man unterteilen in reine Elemente und reine Verbindungen. Reine Elemente bestehen nur aus einer einzigen Atomsorte, reine Verbindungen bestehen nur aus einer chemischen Verbindung. Ein Beispiel für ein reines Element wäre der Diamant. Ein Diamant besteht nur aus Kohlenstoffatomen mit dem Symbol C und sonst gar nichts. Ein weiteres Beispiel für ein reines Element wäre Wasserstoffgas, welches nur aus H2-Molekülen besteht, das heißt, aus Molekülen, die aus 2 Wasserstoffatomen bestehen. Ein Beispiel für eine reine Verbindung wäre sauberes Wasser, also Wasser, das frei von jeglicher Verunreinigung ist. Und solches Wasser besteht nur aus Wassermolekülen, und jedes dieser Wassermoleküle besteht aus 2 Wasserstoffatomen und einem Sauerstoffatom. Auch Kochsalz ist ein Beispiel für eine reine Verbindung, es besteht aus Natriumionen und Chloridionen und sonst gar nichts. Die Verbindung heißt Natriumchlorid. Nun zur Definition von Gemischen. Gemische sind Stoffe, die durch das Mischen mindestens zweier Reinstoffe entstanden sind. Ein Beispiel für ein Gemisch wäre Salzwasser, das heißt Wasser, in dem Kochsalz gelöst wurde. Auch die Luft, die wir atmen, ist ein Gemisch. Es besteht aus verschiedenen Gasen, nämlich Stickstoff, also N2, Sauerstoff O2, Argon mit dem Symbol Ar und noch vielen anderen Gasen. Gemische kann man unterteilen in homogene Gemische und heterogene Gemische. Homogene Gemische sind Gemische, bei denen keine Phasengrenze sichtbar ist. Man würde auch sagen, die Vermischung findet auf mikroskopischer Ebene statt, wobei mikroskopisch einfach nur bedeutet, man sieht es nicht mit bloßem Auge. Bei heterogenen Gemischen ist eine Phasengrenze sichtbar. Man sagt dann auch, die Vermischung findet auf makroskopischer Ebene statt. Man will damit sagen, man sieht, dass hier 2 Stoffe miteinander vermischt sind. Ein Beispiel für ein homogenes Gemisch wäre das Lösen von Salz und Wasser. Wir haben einen Topf, füllen Wasser ein, tun etwas Salz hinein, rühren gut um und werden dann sehen, dass das Salz sich völlig im Wasser gelöst hat. Das Salzwasser ist eine homogene und das bedeutet, gleichmäßige Flüssigkeit. Ein Beispiel für ein heterogenes Gemisch wäre das Vermischen von Öl mit Wasser. Wir nehmen wieder einen Behälter mit Wasser, gießen ein bisschen Öl hinein und schauen, was passiert. Man wird sehen, dass auch bei besten Umrührungskünsten, sich das Öl und das Wasser nicht homogen vermischen. Irgendwann wird das Öl als dünner Film auf dem Wasser schwimmen und zwischen dem Öl und dem Wasser befindet sich dann eine Phasengrenze, denn wir haben es mit 2 Phasen zu tun, einer öligen und einer wässrigen. Je nachdem, was für ein Gemisch vorliegt, bekommt es eine besondere Bezeichnung. Diese verschiedenen Bezeichnungen möchte ich im Folgenden, in einer Tabelle, festlegen, wobei ich mit dem Gemisch fest in fest beginne. Je nachdem, ob ich ein homogenes oder heterogenes Fest-in-Fest-Gemisch vor mir habe, habe ich eine Legierung oder ein Gemenge. Die Legierung ist homogen und das Gemenge wäre heterogen. Ob das Gemisch homogen oder heterogen ist, habe ich in dieser Tabelle anhand der Farbe veranschaulicht, Rot bedeutet homogen und Lila bedeutet heterogen. Habe ich ein Fest-in-flüssig-Gemisch, dann habe ich entweder eine Lösung, wenn ich ein homogenes Gemisch habe oder eine Suspension, wenn ich ein heterogenes Gemisch habe. Feststoffe, die in gasförmige Stoffe gemischt werden, nennt man ganz allgemein ein Aerosol, man kann dann noch unterscheiden zwischen Rauch und Staub. Je nach Partikelgröße, der Rauch hat kleinere Partikel als der Staub. Und auf diese Weise können wir weiter unsere Tabelle komplementieren. Haben wir flüssige Stoffe, die in feste gemischt werden, haben wir einen Schwamm. Haben wir Flüssige, die in Flüssige gemischt werden, haben wir entweder eine Lösung oder eine Emulsion, je nachdem, ob homogen oder heterogen. Haben wir einen flüssigen Stoff in einen gasförmigen gemischt, dann haben wir wieder ein Aerosol, wobei wir jetzt unterscheiden zwischen Nebel und Dampf. Gasförmige Stoffe in feste gemischt bilden einen Hartschaum, gasförmige Stoffe in flüssige gemischt entweder eine Lösung oder einen Schaum und gasförmige in gasförmige Stoffe gemischt, bilden ein sogenanntes Gasgemisch. Um diese Tabelle mit etwas Leben zu füllen, möchte ich einen kleinen Beispieltest durchführen. Ich nenne irgendeinen beliebigen Stoff und ihr sagt dazu, um welche Art von Gemisch es sich handelt. Zum Beispiel hatten wir ja schon einmal gesagt, dass Luft ein Gasgemisch ist, genauso kann man sagen, dass Kies ein Gemenge ist, denn es besteht aus verschiedenen, voneinander getrennten Körnern. Es ist heterogen. Und nun versucht doch bitte anhand der Tabelle, folgende Begriffe selbst mit der korrekten Gemischbezeichnung zu benennen. Habt ihr die korrekten Antworten gefunden? Na, schauen wir mal. Messing ist eine Legierung, denn es besteht aus Kupfer und Zink, die völlig gleichmäßig miteinander vermischt sind. Da sowohl Kupfer als auch Zink Feststoffe sind, ist es eben eine homogene Fest-in-Fest-Mischung. Leitungswasser ist eine Lösung, denn zusätzlich zum reinen Wasser sind im Leitungswasser ganz viele Salze gelöst, die wir zwar nicht sehen mit bloßem Auge, die aber dennoch vorhanden sind. Das heißt, wir haben ein homogenes Fest-in-flüssig-Gemisch. Wolken bestehen aus winzig kleinen Wassertröpfchen, die in der Luft schweben. Da wir diese Wassertröpfchen ja sehen können, bzw. da sie von der Luft ja streng genommen getrennt sind, haben wir es mit einem heterogenen Flüssig-in-gasförmig-Gemisch zu tun, also einem Nebel. Milch ist eine Emulsion, das heißt eine heterogene Flüssig-in-flüssig-Mischung. Warum? Zum einen haben wir das Wasser in der Milch, denn zum größten Teil besteht die Milch aus Wasser, zum anderen Teil haben wir auch kleine Öltröpfchen, die in diesem Wasser schweben. Wenn wir lange genug warten würden und frische Milch nehmen würden, dann würden wir auch sehen, dass sich diese Öltröpfchen langsam absetzen, das ist dann die Sahne, die auf der Milch schwimmt. Müsli ohne Milch ist ein Gemenge. Wir haben Haferflocken und Nüsse und Zucker und was nicht alles miteinander vermischt, aber so, dass wir sehen können, dass es ein Gemisch ist, das heißt, es ist heterogen fest-in-fest-gemischt, also ein Gemenge. Tun wir nun Milch in unser Müsli, dann haben wir es mit einer Suspension zu tun, denn wir haben ein heterogenes Fest-in-flüssig-Gemisch, da die Milch flüssig ist, aber darin herum schwimmen ganz viele Festkörper, eben unsere Nüsse und Haferflocken und was nicht alles, und folglich ist es eine Suspension. Benzin ist eine Lösung, und zwar insofern, als dass verschiedene flüssige Substanzen miteinander oder ineinander gelöst sind, und zwar in einer Weise, dass sich keine Phasengrenze ausbildet. Benzin besteht in der Regel aus verschiedenen, sogenannten Kohlenwasserstoffen, also verschiedenen Molekülsorten, die aber so große Ähnlichkeiten miteinander haben, dass sie, wenn man sie mischt, keine Phasentrennung stattfindet und das Benzin aussieht, als wäre es eine Flüssigkeit, ohne Phasengrenze. Sogar einen toten Hund im Teich kann man als ein Gemisch betrachten. In diesem Falle wäre es eine Suspension, weil Festkörper in der Flüssigkeit herumschwimmen, und zwar ganz offensichtlich sichtbar. Wir haben in diesem Video gelernt, was Reinstoffe sind, was Gemische sind und welche Arten von Gemischen es gibt. An dieser Stelle möchte ich die Einführung zum Thema Reinstoffe und Gemische erst einmal beenden. Danke für das Zuschauen! Tschüss! Und bis bald wieder.

Informationen zum Video
59 Kommentare
  1. Default

    sehr gut erklärt

    Von Littlebanaba, vor etwa einem Monat
  2. Default

    Gutes Video:
    Hat mir sehr geholfen ;)

    Von Kgillo, vor etwa einem Monat
  3. Default

    Danke hat mir sehr geholfen ;-) XD

    Von Sobieray, vor 2 Monaten
  4. Default

    Herzlichen dank das sie mir es erklärt haben ich habe es jetzt auch verstanden .

    Von Sabrina Nickel, vor 7 Monaten
  5. L%c3%a4cheln2

    Emulsionen sind heterogene Gemische aus zwei (nicht ineinander löslichen) Flüssigkeiten, also Gemische, in denen Phasengrenzen vorhanden sind.

    Wasser und Öl sind nicht ineinander löslich, weil der Unterschied in Bezug auf die Polarität zu groß ist: Öle sind unpolar, Wasser ist polar. Die Substanzen stoßen sich gewissermaßen ab und bilden deshalb eine Phasengrenze aus.

    Von Götz Vollweiler, vor 7 Monaten
  1. Default

    Ich fande das Video sehr hilfreich und habe eine Frage in der Schule nehmen wir das Thema gerade durch und ich verstehe immer noch nicht warum Öl und Wasser eine Emulsion ergeben???

    Von Sabrina Nickel, vor 7 Monaten
  2. L%c3%a4cheln2

    Wenn verschiedene Phasen vorliegen, kann man das optisch erkennen. (z.B. Öl auf Wasser, Trübung durch kleine feste Partikel usw.),

    Von Götz Vollweiler, vor 9 Monaten
  3. Default

    heterogenes Gemisch = optisch abgrenzbar
    homogen = nicht optisch abgrenzbar
    ???

    Von Anlaabsa, vor 9 Monaten
  4. Default

    Danke. Das Video hat mir sehr geholfen

    Von Ucalonder, vor 9 Monaten
  5. Default

    Sehr hilfreich, gut verständlich!

    Von Bw Winker, vor 11 Monaten
  6. L%c3%a4cheln2

    Jetzaber!

    Von Götz Vollweiler, vor 11 Monaten
  7. Default

    der Hund schaut aus wie ein Kanguru

    Von Xiaoyusun, vor 11 Monaten
  8. L%c3%a4cheln2

    Ja, destilliertes Wasser ist als Reinstoff zu betrachten. Mit Natur oder nicht Natur hat das aber nichts zu tun: Es gibt natürliche Reinstoffe und künstlich hergestellte. Da die meisten Substanzen in der Natur aber verunreinigt sind, sind erstere sehr selten.

    Von Götz Vollweiler, vor mehr als einem Jahr
  9. Default

    Also ist ein Reinstoff ein Stoff den ich auch so in der Natur Bergen kann und der nicht hergestellt wird (also Wasser ohne alles bzw destilliertes Wasser ist ein Reinstoff da es keine anderen Atome oder Stoffe enthält)?!

    Von Lukas Goettker, vor mehr als einem Jahr
  10. L%c3%a4cheln2

    Meinte natürlich: ... Zink und Kupfer ...

    Von Götz Vollweiler, vor fast 2 Jahren
  11. L%c3%a4cheln2

    Es ist eher ungewöhnlich, Messing als heterogenes Gemisch zu betrachten.

    Als typische Legierung wird es in der Regel als homogenes Gemisch eingeordnet. Es gibt allerdings Sonderfälle, wo sich bei bestimmten Mischungsverhältnissen von Zinn und Kupfer unterschiedlich kristallisierte Phasen und damit Körner herausbilden, und man dann in gewisser Weise von Heterogenität sprechen kann. So etwas in der Schule zu lernen ist allerdings nicht üblich. Kann es sein, dass Du einfach nur falsch abgeschrieben hast?

    Von Götz Vollweiler, vor fast 2 Jahren
  12. Handy 015

    In der Schule haben wir besprochen das Messing heterogen ist, aber warum haben Sie es dann in den Beispielen mit rot geschrieben?

    Von Dil Ber, vor fast 2 Jahren
  13. L%c3%a4cheln2

    Ja.

    Von Götz Vollweiler, vor fast 2 Jahren
  14. Default

    Danke für die schnelle Antwort :) muss also flüssig überwiegend sein damit es eine suspension ist und fest überwiegend sein damit es ein schwamm ist?

    Von Saramaggi, vor fast 2 Jahren
  15. L%c3%a4cheln2

    Man kann die beiden heterogenen fest-flüssig-Gemische auch beschreiben als

    a) fest in flüssig (Suspension) oder
    b) flüssig in fest (Schwamm).

    Je nachdem, welche Phase mengenmäßig überwiegt.

    Von Götz Vollweiler, vor fast 2 Jahren
  16. Default

    Sehr gutes video, gut erklärt, aber ich habe da nich eine frage:

    Und zwar habe ich eine frage bezüglich der tabelle für die bezeichung der gemische, da steht nun z.B. Das fest und flüssig entweder eine lösung (homogen) oder eine suspension sind. Nun steht aber dann in der zweiten spalte das fest und flüssig einen heterogenen schwamm ergeben!

    Warum? Bzw. wie erkenne ich ob es z.b. Bei heterogenen gemischen entweder eine suspension oder ein schwamm ist?

    Kann mir das jemand bitte erklären?

    Von Saramaggi, vor fast 2 Jahren
  17. Ipad 15871 animals tiger baby tiger

    Das Video ist echt echt gut! In der Schule hab ich's nicht verstanden und das musste ich mir nur einmal anschauen und ich hab's gleich gecheckt ;)

    Von Anna H., vor etwa 2 Jahren
  18. L%c3%a4cheln2

    Kolloide und disperse Systeme sind Sammelbegriffe für alle möglichen Emulsionen, Dispersionen und sogar Feststoffgemische, bei denen es eine kontinuierliche und eine dispergierte Phase (Tröpfchen oder Teilchen) gibt.

    Zwischen beiden ist zunächst einmal kein Unterschied, wenn man mal davon absieht, dass in kolloidalen Systeme die Größe der dispergierten Tröpfchen oder Teilchen üblicherweise im Mikrometerbereich oder darunter liegt.

    Von Götz Vollweiler, vor mehr als 2 Jahren
  19. Default

    Hallo, das wurde zwar nicht erwähnt, aber ich verstehe den Unterschied zwischen Kolloiden und dispersen Systemen nicht.

    Von Katja Heinke, vor mehr als 2 Jahren
  20. 3194759941 1bc04df61a

    I didn't like it !

    Von Sniko74, vor mehr als 2 Jahren
  21. L%c3%a4cheln2

    Auch wenn man sie nur unter dem Mikroskop sehen kann: Man kann die Phasengrenze sehen.

    Von Götz Vollweiler, vor mehr als 2 Jahren
  22. Default

    Milch ist keine Emulsion weil man die Phasengrenze nicht sieht. Milch ist weiß. Nur wenn man Milch unter einem Mikroskop betrachtet, dann sieht man einzelne Fetttropfen.

    Von Simon Vereb, vor mehr als 2 Jahren
  23. Default

    du kannst das thema echt gut erklären

    Von Simon Vereb, vor mehr als 2 Jahren
  24. Default

    Ganz gut das Video;) Nur sieht man Homogenische überhaupt nicht auch nicht mit einem Mikroskop;)

    Von Daniel D., vor mehr als 2 Jahren
  25. Default

    Super video. Mit den Beispielen ist es gut zu verstehen :)

    Von Wekzym, vor mehr als 2 Jahren
  26. Default

    Gutes Video. Leider haben wir (bei manchen)andere Begriffe gelernt. Bei fest und fest haben wir feststoffgemisch.

    Von Winny555de, vor fast 3 Jahren
  27. Default

    Muss es unbedingt ein Toter Hund im Teich sein??

    Von Nov2845, vor fast 3 Jahren
  28. Default

    Dankeschön :D

    Von Dompol, vor fast 3 Jahren
  29. Default

    Armer Hund

    Von Merlin Tonka, vor fast 3 Jahren
  30. Default

    Super, danke! :)

    Von S Klouten, vor fast 3 Jahren
  31. Crocus heuffelianus flower wallpaper 7988 hd widescreen wallpapers

    Danke hat mir super geholfen!

    Von Lunakrabbe, vor etwa 3 Jahren
  32. Default

    Super Video hat mir sehr geholfen !

    Von Sandra 7, vor etwa 3 Jahren
  33. Default

    Danke, sehr gut erklärt :)

    Von Gruberfam, vor etwa 3 Jahren
  34. Waterfall

    Ieh,dass ist ja grausam mit dem Hund. Auserdem habe ich nichts verstanden!

    Von Sandya, vor etwa 3 Jahren
  35. 92483

    armer Hund ;D

    Von Claudia Zanza, vor etwa 3 Jahren
  36. 92483

    armer Hund ;D

    Von Claudia Zanza, vor etwa 3 Jahren
  37. Musiknote3

    Hat wirklich gut geholfen

    Von Laurahetzler, vor etwa 3 Jahren
  38. Foto am 09 07 2012 um 18.19

    Sehr gut! Aber das mit dem Hund war ein bisschen markaber :D

    Von Felix H., vor etwa 3 Jahren
  39. Default

    Danke hat mir geholfen und ...

    Von Raika Lolly, vor mehr als 3 Jahren
  40. Default

    Supi :-)

    Von Thomas210180, vor mehr als 3 Jahren
  41. Default

    armer hund

    Von Schach, vor mehr als 3 Jahren
  42. Default

    sau gut erklärt
    vielen dank

    Von Schach, vor mehr als 3 Jahren
  43. Default

    super erklärt! :D Aber der armen hund.

    Von Krissi 99, vor fast 4 Jahren
  44. 22357 239307192276 7807422276 3067999 2228301 n

    Danke dieses Video hat mir sehr geholfen :)))))))
    weiter so !

    Von Leonardkummer, vor etwa 4 Jahren
  45. Ich2

    Könnte man in diesem Zusammenhang auch die Begriffe Dispersionsmittel und dispergierte Phase erklären.

    Danke

    Von Dflow, vor mehr als 4 Jahren
  46. Default

    Das Video hat mir sehr geholfen

    Von Zainab, vor fast 5 Jahren
  47. Default

    danke gutes video :D

    Von Lernender, vor fast 5 Jahren
  48. Default

    Gut erklärt [:

    Von Dominik Schmitt, vor fast 5 Jahren
  49. L%c3%a4cheln2

    Müsliflocken und tote Hunde bestehen ihrerseits aus Reinstoffen, sind folglich selbst Gemische - und Gemische aus Gemischen sind natürlich ebenfalls Gemische.

    Von Götz Vollweiler, vor etwa 5 Jahren
  50. Default

    Schön wäre es, wenn nun auch noch ein Video über die entsprechenden Trennmethoden käme...;)

    Von Joshk, vor etwa 5 Jahren
  51. Default

    Gemische sind Stoffe, die durch das Mischen mindestens zweier Reinstoffe entstanden sind - wie muss ich das verstehen? Sind Müsliflocken (oder ein toter Hund) Reinstoffe?

    Von Joshk, vor etwa 5 Jahren
  52. Default

    Hat mir sehr geholfen
    Danke ;-))

    Von Deleted User 17135, vor etwa 6 Jahren
  53. L%c3%a4cheln2

    Hä?

    Von Götz Vollweiler, vor etwa 6 Jahren
  54. Adolf

    Heterogen nicht häterogen homo

    Von U Andi, vor etwa 6 Jahren
Mehr Kommentare