Textversion des Videos

Transkript Nachweis der Halogenid-Ionen – Einzelnachweise

Einen schönen guten Tag!

Thema des heutigen Videos ist der Nachweis der Halogenid-Ionen Fluorid, Chlorid, Bromid und Iodid - Teil 1, einzelne Nachweise.

Also Einzeln bedeutet, wenn ich eine Probe habe, zum Beispiel diese, handelt es sich entweder um ein Fluorid oder ein Chlorid oder ein Bromid oder ein Iodid. Also jetzt nicht im mathematischen Sinne der Alternative, sondern wirklich im ausschließenden. Entweder Fluorid, entweder Chlorid, entweder Bromid oder entweder Iodid. Klar?

So, Viele kennen es schon. Ich erzähl da Manchen nichts Neues, Andere werden es noch nicht wissen. Ein wichtiges Agens für die Halogenid-Ionen ist Silbernitrat. Silbernitrat hat die chemische Formel AgNO3. Und das Schöne an diesem Silbersalz ist, im Unterschied zu vielen anderen Silbersalzen, dass es gut in Wasser löslich ist und demzufolge in wässriger Lösung dissoziiert in 1 positiv geladenes Silberion und in 1 negativ geladenes Nitration NO3-.

Das eigentliche Agens für diese Fluorid-Ionen ist dieses Silber-Ion, das ist also wichtig. So. Und von dem wollen wir eigentlich bloß sprechen, das Nitrat-Ion interessiert uns in diesem Kontext jetzt nicht. Wir gehen davon aus, dass wir Fluorid-Ionen drin haben. Ich fange mal von dieser Seite an und schreibe: Ag+ (Silber-Ion) + Fluorid-Ion und was haben wir dann? Ja, es bildet sich nichts. Warum bildet sich nichts? Weil Silberfluorid zu wenig löslich ist in wässriger Lösung, deswegen bildet sich nichts. Also mit Fluorid-Ionen geht das nicht. Ich schreibe mal auf daneben: kein Niederschlag. So, also für Fluorid ist das Silbernitrat als Agens zum Nachweis nicht geeignet. Gut. Aber für die anderen, das hoffen wir doch.

So, nehmen wir jetzt mal Chlorid. Silber-Ionen und Chlorid-Ionen liefern in wässriger Lösung - es soll alles aufgelöst sein in Wasser - Silberchlorid. Und hier haben wir einen weißen Niederschlag, es bildet sich also weißer Niederschlag. Und damit können wir dann erkennen, dass es sich tatsächlich um ein Chlorid-Ion handelt.

So, wir machen weiter: Bromid und wieder Silbernitrat. Aktive Komponente, Silber-Ion, Ag+ + Bromid reagieren unter Bildung eines schwer löslichen Salzes, das als Niederschlag ausfällt: Silberbromid, AgBr. Das fällt aus, flockt richtig aus, war vorher klar, flockt aus. So, der Niederschlag ist vorhanden, aber er ist diesmal nicht weiß beim Bromid, sondern er ist gelblich.

Und die letzte Möglichkeit wäre, wir haben ja gesprochen, es soll nur immer Eines der Ionen drin sein, das wäre das Iodid-Ion. Naja und das Iodid-Ion macht jetzt auch keine Ausnahme, sondern reagiert eigentlich noch besser als die Ionen des Chlorid und das Bromid. Und zwar bildet sich in diesem Fall welches schwer lösliche Salz? Sagt es mir schnell. Richtig, es bildet sich Silberiodid, AgI. Und Silberiodid kann man mit Fug und Recht schon als gelben Niederschlag bezeichnen. "Gelblicher Niederschlag" haben wir hier oben und hier haben wir "gelber Niederschlag". Wunderbar, haben wir also Iodid auch fertig. So. Wunderbar, diese Salzbildung

Nun haben wir das Problem mit dem Silberfluorid - reagiert nicht, kein Niederschlag. Welche Alternative gibt es? So und da hat man sich Folgendes ausgedacht. Eigentlich eine ganz einfache Reaktion, man muss bloß drauf kommen, man muss wissen, wie es funktioniert. Wir haben nebenan ein Natriumfluorid, das soll nachgewiesen werden. Und da machen wir nun Folgendes, das wird diesmal nicht in Wasser aufgelöst, das lassen wir so schön, wie es ist - fest. Und wir geben hier in ein Reagenzglas etwa 2 ml konzentrierte Schwefelsäure hinein, H2SO4. Das muss aber konzentriert sein, sonst funktioniert es nicht. Und da passiert Folgendes. Nun kommt dieses Natriumfluorid, das geben wir jetzt hier hinzu, eine kleine Probe. Und da passiert etwas ganz Interessantes. Und zwar haben wir dann hier Folgendes. Das ist die erste Reaktion, die wir betrachten: Und zwar reagiert Natriumfluorid mit der konzentrierten Schwefelsäure, NaF+H2SO4, unter Bildung von Natriumsulfat Na2SO4 und es wird HF, Fluorwasserstoff frei. HF ist Fluorwasserstoff. Das ist wichtig, der Fluorwasserstoff, der ist unwahrscheinlich wichtig. Und der ist eigentlich unser Agens der ganzen Sache. So, schnell ausgleichen: hier eine 2 und hier auch noch eine 2 bei dem Fluorwasserstoff und wir sind fertig.

So, das ist jetzt aber noch nicht alles. Jetzt kommt eigentlich das eigentlich Wichtige für den Nachweis. Dieser Fluorwasserstoff, den es jetzt hier gebildet hat, HF, reagiert jetzt - ja nun fragt ihr: "Womit soll der denn noch reagieren?" Aber das ist die einzige Säure, die einzige Substanz, die überhaupt Glas angreift. Glas wird angegriffen. Und das ist der 2. Schritt der Reaktion. Zweitens: Es reagiert Fluorwasserstoff mit Glas - und da schreib ich mal darunter, was ich unter Glas verstehe, vereinfacht Siliciumdioxid - das ist Glas. Zum großen Teil besteht Glas tatsächlich auch aus Siliciumdioxid. Und es bildet sich SiF4, Siliciumtetrafluorid, und Wasser wird frei. Also aus dem Glas ist dann eine leicht flüchtige Verbindung und Wasser entstanden, auch relativ leicht flüchtig. So, wir gleichen aus die ganze Geschichte: 4HF, das ist in Ordnung, hier noch eine 2 und wir sind fertig. So.

Also Proben in diesem Sinne, Fluorwasserstoff, werden also bezeichnet in der Literatur, für die Details, ich weise euch darauf hin, könnt ihr im Internet nachlesen oder in der Fachliteratur, als sogenannte Ätzprobe bzw. Kriechprobe. Details schaut ihr euch dort an, da will ich jetzt nicht drauf eingehen.

Wir haben jetzt gezeigt, wie wir das Fluoridion nachweisen, haben damit alle Halogenidionen nachgewiesen. Vorausgesetzt, ich habe in meinem Feststoff nur immer 1 einziges dieser Ionen drin, also kein Gemisch. Das müsste man noch später besprechen, das machen wir dann im Teil 2. Klar? So.

Hat mich wieder gefreut - alles Gute und viel Erfolg. Tschüss!      

Informationen zum Video
5 Kommentare
  1. L lawliet by duncantje

    Danke sehr! Hat mir sehr geholfen. ;3

    Von Kris T Gsus B., vor 11 Monaten
  2. Default

    Ich kann das Video nur bis 1:50 sehen

    Von Neosuskillus, vor etwa 4 Jahren
  3. Default

    Stfu

    Von Neosuskillus, vor etwa 4 Jahren
  4. Default

    Ich war gerade schier am verzweifeln.... Vielen Dank für das Video :) Hat echt geholfen :D

    Von Shakiba Siddiqui, vor etwa 4 Jahren
  5. Default

    hallo :)
    ich kann hier irgendiwe das video nicht sehen..ich hör alles, aber ich hab nur weißes bild..
    kann mir jemand helfen?

    Von Sina , vor etwa 5 Jahren