Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Der Treibhauseffekt

Guten Tag und herzlich willkommen. Dieses Video heißt Treibhauseffekt. Es ist vorgesehen für die Klassenstufen 7 bis 8. Der Film ist wie folgt gegliedert: 1. Die Erde wird wärmer 2. Wie funktioniert ein Treibhaus? 3. Die Erdatmosphäre als Treibhaus 4. Lebewesen beim Klimawandel 5. Kommt es zur Katastrophe? 6. Was können wir tun?

  1. Die Erde wird wärmer. Unser Blauer Planet erwärmt sich mit jedem Jahr. Von 1900 bis 2000 im Durchschnitt um 0,6°C. Das scheint wenig zu sein, doch so stark hat sich die Erde in den letzten 1000 Jahren noch nie erwärmt. Deshalb wird überall vom Klimawandel gesprochen. Verantwortlich dafür ist vor allem mehr produziertes Kohlenstoffdioxid. Wir wollen nun verstehen, wie es zu dieser Erwärmung kommt, und stellen uns daher die Frage:

Wie funktioniert ein Treibhaus? Ein Treibhaus, auch Gewächshaus genannt, hat von euch jeder bestimmt schon einmal gesehen. Warum ist es im Treibhaus so schon mollig warm, obwohl darin gar nicht geheizt wird? Wir wollen das erklären. Die Sonne schickt auf die Erde Strahlen. Diese Strahlen sind relativ kurzwellig und durchdringen die Oberfläche des Treibhauses. Die einfallenden Strahlen der Sonne werden auf festen Oberflächen zurückgeworfen und dabei in langwelligere Strahlen umgewandelt. Diese Strahlen können das Treibhaus nicht mehr verlassen. Es sind Wärmestrahlen, die das Treibhaus von innen aufheizen.

  1. Die Erdatmosphäre als Treibhaus. Für den Treibhauseffekt auf der Erde sind sogenannte Treibhausgase verantwortlich. Dazu gehören vor allem Wasser (als Dampf) mit der Formel H2O, das Gas Kohlenstoffdioxid mit der Formel CO2 und verschiedene Stickstoffgase. Eines hat die Formel N2O. Am meisten verantwortlich für klimatische Veränderungen ist Kohlenstoffdioxid. Es wird in Industriebetrieben, Kraftwerken, durch Transportmittel und in Heizungen der Häuser produziert und gelangt damit in die Luft. Es bildet sich in der Atmosphäre eine Glocke aus Kohlenstoffdioxid heraus, das atmosphärische Treibhaus. Die Sonne strahlt auf die Erde ein, sendet die kurzwelligen Strahlen aus. Die kurzwelligen Strahlen werden zurückgeworfen und durch das Kohlenstoffdioxid in langwellige Strahlen, Wärmestrahlen, umgewandelt. Diese langwelligen Wärmestrahlen heizen die Erdatmosphäre auf. Die Menge des Kohlenstoffdioxids in der Erdatmosphäre hat sich um 1/3 in den letzten 150 Jahren erhöht. Der Treibhauseffekt hat direkte Einwirkungen auf die Erde. Es kommt dazu, dass die Gletscher schmelzen. Die Meere breiten sich aus. Es kommt in bestimmten Gebieten zu übermäßiger Trockenheit.

  2. Lebewesen beim Klimawandel. Durch den Treibhauseffekt sind viele Arten vom Aussterben bedroht. Eine Art ist der Koala. Weil die Eukalyptuspflanze, von der er sich ernährt, durch zunehmenden Kohlenstoffdioxidanteil eine andere Zusammensetzung erhält. Durch das Abschmelzen der Polkappen und großer Mengen an Eis sind Eisbären und Robben gefährdet. Und wir müssen uns 5. die Frage stellen:

Kommt es zur Katastrophe? Wir wissen es nicht, aber eines ist klar, es muss etwas getan werden.

  1. Was können wir tun, um eine Klimakatastrophe zu verhindern? Viele kleine Dinge können getan werden. Man kann gewöhnliche Lampen durch Energiesparlampen ersetzen. Es ist immer sinnvoll, deutsche Produkte zu kaufen, denn dadurch werden Transportwege verkürzt und Kohlenstoffdioxid wird weniger in die Luft ausgestoßen. Eine weitere Möglichkeit ist konsequentes Benzinsparen. Bei der Anschaffung eines Neuwagens sollte man kleinere Fahrzeuge bevorzugen. Bei Nichtgebrauch sollte man seinen Personal Computer oder den Bildschirm ausschalten. Wasser sparen ist immer gut und richtig. Nichtrauchen vermindert auch die Menge an ausgestoßenem Kohlenstoffdioxid. Beim Kauf technischer Geräte sollte man auf die Energieeffizienzklasse achten. Sie sollte A sein. Häufiges Baden produziert indirekt eine Menge Kohlenstoffdioxid. Besser ist es, zu duschen. In Wohnräumen sollte man sparsamer heizen und stattdessen sich wärmer kleiden. Technische Geräte sollten nicht im Stand-by-Modus nächtelang stehen gelassen werden. Besser ist, ihn abzuschalten oder den Stecker aus der Steckdose zu ziehen. So kann es vielleicht gelingen, unseren blauen Planeten zu retten.

Ich danke für die Aufmerksamkeit, alles Gute, auf Wiedersehen.

Informationen zum Video
5 Kommentare
  1. 001

    Ein Abschmelzen der Polkappen ist kein Indiz für eine Erderwärmung. Die Stärke der Polkappen müsste zunehmen.
    Es ist nicht endgültig geklärt, ob eine Erhöhung des Atmosphärengehalts an Kohlenstoffdioxid eine Erderwärmung zur Folge hat. Oder aber, und das ist kein Witz, das die Erderwärmung zu einer Erhöhung des Kohlenstoffgehalts der Atmosphäre führt.
    In zwei Punkten allerdings sind sich führende Experten einig:
    1. Für die Erhöhung der Konzentration von CO2 in der Atmosphäre ist der Mensch mit großer Wahrscheinlichkeit mitverantwortlich.
    2. Es gibt triftige Gründe anzunehmen, dass die Erhöhung des CO2 - Anteils in der Luft zu einer längerfristigen Erwärmung der mittleren Temperatur der Erde führt.
    Alles Gute

    Von André Otto, vor etwa 2 Jahren
  2. Wp 000233

    Gibt noch viel mehr Info's zu dem Thema, das die Sache erweitert darstellt (besonders, ob Theorien praxishaltbar sind).
    Mal sehen, wann sich dieser Lehrstoff mehr der Wirklichkeit anpasst.

    Von Juliane Viola D., vor etwa 2 Jahren
  3. Default

    danke es hat mir sehr geholfen... ich schreib morgen chemie!!! hilfe!!:s

    Von Huynh Giangthu, vor mehr als 3 Jahren
  4. Default

    Ich finde deine Videos klasse

    Von Kate Accident, vor fast 4 Jahren
  5. 001

    Lieber Eugen,

    ich habe nicht verstanden was dich besonders erheitert hat: Deutsche Produkte oder Benzin sparen?

    Liebe Grüße

    André

    Von André Otto, vor etwa 5 Jahren