Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Was brauchen Pflanzen zum wachsen?

Pflanzen brauchen Licht, Wasser und Mineralstoffe

Hallo! Warum braucht eine Pflanze Wasser, um zu wachsen? Ist es egal, welches Wasser das ist? Und warum brauchen Pflanzen eigentlich Erde, um zu wachsen? In diesem Video wollen wir herausfinden, was Pflanzen zum wachsen brauchen und warum.

Wir starten mit einem kleinen Versuch. Wir nehmen zwei kleine Pflänzchen, die etwa gleich groß sind. Zum Beispiel diese Bohnenkeimlinge. Wir ziehen sie aus der Erde und spülen die Wurzeln gründlich ab. Die eine Pflanze stecken wir in destilliertes Wasser. Die andere stecken wir in Wasser, in das wir Komposterde eingerührt haben. Nach einigen Tagen werden wir feststellen, dass diese Pflanze recht prächtig gedeiht. Die Pflanze im destillierten Wasser hingegen wächst nur recht kümmerlich weiter. Warum ist das so? Ist Wasser nicht gleich Wasser?

Was brauchen Pflanzen eigentlich, um zu wachsen? Pflanzen brauchen Erde, Wasser, Luft, Licht und Wärme. Vielleicht ist dir schon einmal aufgefallen, dass Sonnenblumen ihre Blüten immer der Sonne zu wenden. Oder dass am Waldrand viele Kräuter und Sträucher wachsen - mitten im Wald aber meist nicht. Das hängt damit zusammen, dass dichte Baumkronen das gesamte Sonnenlicht auffangen.

Da also nur sehr wenig Licht auf den Waldboden fällt, wachsen dort wenig Sträucher und Kräuter. Am Waldrand hingegen ist genug Sonne, um anderen Pflanzen Wachstum zu ermöglichen. Ohne ausreichend Wärme kann eine Pflanze aber auch nicht keimen. Bei ungünstigen Temperaturen ist sogar das Wachstum schon älterer Pflanzen stark eingeschränkt. Es gibt allerdingsein paar Ausnahmen. Bestimmte Pflanzen können auch bei sehr niedrigen Temperaturen keimen und wachsen - aber eben nicht alle.

Darum ist der Pflanzenreichtum im Regenwald z.B. größer als in der Sibirischen Tundra. Außerdem brauchen Pflanzen Luft. Du hast sicher schon gehört, das Pflanzen Kohlenstoffdioxid aus der Luft aufnehmen und verarbeiten können. Das freut uns, da Pflanzen somit unsere Luft reinigen. Für die Pflanzen ist die Aufnahme von Kohlenstoffdioxid aber sogar überlebenswichtig. Denn sie brauchen den Kohlenstoff um eigene Pflanzenstoffe aufbauen zu können. Zuletzt braucht eine Pflanze noch Wasser und Erde. Wasser wird über die Wurzelhärchen aufgenommen, die am Ende der Wurzeln sitzen. Es wird in die Blätter geleitet, wo es verdunstet. Das kühlt die Blätter.

Das Wasser hat aber noch eine andere Funktion. Denk mal an unser kleines Experiment am Anfang des Videos. Es versorgt die Pflanze nämlich mit Nährstoffen, die im Boden enthalten sind. Im Wasser lösen sich feste Nährstoffe - z.B. bestimmte Mineralien - bevor sie mit dem Wasser aufgenommen werden.

Das Wasser ist also das Transportmittel für die Mineralien, die auch Nährsalze genannt werden. Das ist auch der Grund, warum der Bohnenkeimling im Wasser mit Komposterde so gut gedeiht: Die Komposterde ist voller Mineralien - und das ist gut für die Pflanze. Das destillierte Wasser hingegen enthält keine Mineralien. Die Pflanze verkümmert. Pflanzen können sogar auch ganz ohne Erde wachsen. In speziellen Hydrokulturen werden alle Nährstoffe, die die Pflanze zum Wachsen braucht, im Wasser gelöst. Die Erde dient der Pflanze also lediglich als Nährstoffvorrat.

Auf einem Feld entziehen die Pflanzen dem Boden auch unentwegt Nährstoffe. Abgestorbene Pflanzen werden zersetzt und geben dem Boden dann Mineralien zurück. Problematisch wird es auf einem Ernte-Feld. Dort werden ja alle Pflanzen abgetragen - da bleibt nichts zurück. Damit die Erde dennoch fruchtbar bleibt, wird sie gedüngt. So werden Mineralien wieder dem Boden zugeführt.

Als Natürlicher Dünger dient z.B. Stallmist oder Kompost. Kunstdünger ist hingegen spezielles Düngemittel, welches bestimmte Mineralien enthält. Dabei muss man aber genau darauf achten welche Pflanzen angebaut werden. Denn verschiedene Pflanzen haben unterschiedliche Wachstumsbedingungen. Es gibt Pflanzen, die viel Wasser brauchen und solche, die in eher trockener Erde besser gedeihen. Es gibt Pflanzen die direktes Sonnenlicht lieben - andere wachsen besser bei indirektem Licht. Auch was die Wärme und die Zusammensetzung der Mineralien anbelangt, ist jede Pflanzenart verschieden.

Du hast also gelernt, dass ein Pflanze Mineralien, Wasser, Luft, Licht und Wärme brauch um zu gedeihen. Reines Wasser allein ist also nicht ausreichend. Eine Pflanze ist auf viele Umweltfaktoren angewiesen. Jede Pflanze hat dabei aber bestimmt Anforderungen - man nennt sie Wachstumsbedingungen.

Tschüss und bis zum nächsten Mal!

Informationen zum Video