Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Umweltschutz 06:25 min

Textversion des Videos

Transkript Umweltschutz

Hallo! Umweltschutz ist in aller Munde. Aber hast du auch mal darüber nachgedacht, was Umweltschutz eigentlich beinhaltet? Und was man damit bezwecken will? Oder was Du selbst für den Umweltschutz tun kannst? Es gibt nämlich viele einfache Sachen, die jeder einzelne machen kann, um die Umwelt zu schützen. Welche das zum Beispiel sind, siehst du in diesem Video!

Bedeutung

Was bedeutet Umweltschutz eigentlich? Umweltschutz bedeutet die Erhaltung der Umwelt des Menschen und auch seiner Gesundheit. Und natürlich sollen auch die Lebensräume von Tieren und Pflanzen erhalten werden. Das heißt allgemein, dass das Klima, die Wälder und auch die Gewässer geschützt werden, sodass keine oder nur geringe Schäden durch den Menschen entstehen.

Mülltrennung

Fangen wir mit einem ganz einfachen Beispiel an: Müll. Jeder Mensch produziert täglich große Mengen an Müll. Schon beim Einkauf kann man darauf achten, Produkte mit möglichst wenig Verpackung zu kaufen. Und nimm zum Einkauf eine Tasche mit, so brauchst du keine Plastiktüten, die zu Hause im Müll landen. Etwas Müll lässt sich aber nicht vermeiden.

Zum Schutz der Umwelt bietet sich dann die Trennung des Hausmülls an. Altpapier, Plastik, Biomüll und Restmüll können getrennt werden. Die einzelnen Sachen können dann oftmals wiederverwertet werden, so dass zum Beispiel aus Altpapier wieder neues Papier hergestellt werden kann. So müssen weniger Bäume für die Papierherstellung abgeholzt werden und das schont die Umwelt.

Das heißt natürlich auch, dass Müll niemals in die Umwelt geworfen werden sollte, da zum Beispiel Plastikmüll nicht verrottet, also nicht abgebaut wird. Deshalb nimm Deinen Müll das nächste Mal doch einfach mit nach Hause und entsorge ihn dort richtig!

Energie sparen

An was denkst Du noch, wenn du an Umweltschutz denkst? Vielleicht an Energiesparen? Energiesparen geht auch ganz einfach: Energiesparlampen sind umweltfreundlicher als herkömmliche Glühbirnen. Auch energiesparende Elektrogeräte sind gut für den Umweltschutz.

Alte Elektrogeräte wie Kühlschränke oder auch Waschmaschinen sind oft noch nicht auf dem neuesten Stand der Technik und sie sind oftmals richtige Stromfresser. Man spart eine Menge Strom, wenn man sich ein entsprechendes neues energiesparendes Elektrogerät kauft.

Energiesparen heißt aber auch, dass man öfter mal auf das Auto verzichtet. Stattdessen kann man sein Ziel auch oft mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Kurze Strecken können auch ohne Probleme mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurückgelegt werden.

Und wer Energiesparen will, kann das auch beim täglichen Einkauf tun. Hast Du Dir schonmal überlegt, warum es im Winter Erdbeeren gibt? Diese Erdbeeren werden natürlich nicht in Deutschland geerntet, weil sie zu dieser Jahreszeit gar nicht hier wachsen würden. Solche Erdbeeren werden zum Beispiel in Südamerika angebaut und dann nach Deutschland transportiert.

Da kannst Du Dir sicher vorstellen, das viel Energie damit verschwendet wird, die Erdbeeren zum Beispiel per Schiff nach Deutschland zu transportieren. Vermeiden kannst Du so etwas, wenn Du nur saisonale Produkte kaufst. Das sind Produkte, die zu einer bestimmten Jahreszeit gerade in Deutschland oder auch den Nachbarländern verfügbar sind. Im Winter sind das zum Beispiel Lebensmittel, die nach der Ernte im Herbst gut gelagert werden können, wie etwa Äpfel.

Erneuerbare Energie

Aber bleiben wir mal bei Energie. Bestimmt hast Du schon einmal was von Erneuerbaren Energiequellen gehört. Das sind Rohstoffe, die nicht irgendwann erschöpft sind so wie Erdöl oder Kohle.

Zu den Erneuerbaren Energiequellen zählt man zum Beispiel Sonnen- oder Windenergie. Bei dieser Art von Energiegewinnung entstehen kaum schädliche Produkte für die Umwelt. Bezogen auf den Umweltschutz ist das also eine sehr nützliche Maßnahme.

Gewässerschutz

Zum Umweltschutz gehört aber auch der Gewässerschutz. Das schließt nicht nur den Schutz von Oberflächengewässern wie Flüssen und Seen, sondern auch von unserem Grundwasser mit ein. Schließlich nutzen wir dieses auch als Trinkwasser.

Damit ist der Gewässerschutz nicht nur wichtig für die Tier- und Pflanzenwelt an und in Gewässern, sondern auch für den Menschen. Deshalb wird darauf geachtet, dass keine Abwässer in Flüsse und Seen geleitet werden und dass Düngemittel und Pflanzenschutzmittel in der Landwirtschaft nur in Maßen verwendet werden um das Grundwasser zu schützen.

Das Gleiche gilt für auch für deponierte Abfälle. Diese werden so gelagert, dass sie keinen Schaden in Gewässern oder im Grundwasser anrichten können.

Zusammenfassung

Du siehst also, dass es jede Menge Möglichkeiten des Umweltschutzes gibt. Viele davon kannst Du auch im täglichen Leben beachten. Kaufe möglichst wenig Verpackung und trenne deinen Müll.

Achte darauf, Energie zu sparen und die Umwelt nicht durch Müll zu verschmutzen. Verzichte auf Produkte mit langen Transportwegen. Ich hoffe du hat gut aufgepasst, damit wir und auch unsere Nachfahren die Umwelt ohne Bedenken genießen und nutzen können. Tschüüüüss!

Informationen zum Video