Textversion des Videos

Transkript Rauchen – ein gefährlicher Genuss

Cool sein, dazugehören, sich erwachsen fühlen, na es ist halt schick - Das sind sehr häufige Antworten von Jugendlichen. Ich muss Stress abbauen. Es ist eine gute Ablenkung. Es beruhigt mich, wenn ich nervös bin. Ich kann halt nicht mehr anders. Sonst kann ich nicht vernünftig arbeiten. Das sind Antworten, auf genau die gleiche Frage, von Erwachsenen. Ahnst du schon, welche Frage hier gestellt wurde? Genau, Jugendliche und Erwachsene wurden gefragt, warum sie rauchen. Im heutigen Video geht es also um das Rauchen, einem gefährlichen Genuss. Du erfährst, welche Inhaltsstoffe Tabakrauch enthält. Welche dieser Inhaltsstoffe für uns am Gefährlichsten sind und wo und wie sie unseren Organismus am meisten schädigen. Als Voraussetzung solltest du schon Bescheid wissen über unsere Atmungsorgane, den Blutkreislauf, den Gasaustausch sowie den Sauerstofftransport im Blut. Eine Zigarette, jeder von uns hat schon mal eine gesehen. So eine Zigarette an sich, ist ja auch noch völlig ungefährlich für uns. Erst wenn wir sie anzünden, werden im Tabakrauch die über 200 schädlichen Inhaltsstoffe freigesetzt. Die Bekanntesten davon sind: Ammoniak, Nikotin, Kohlenwasserstoff, Schwefelwasserstoff, Methylalkohol, Blausäure, Kohlenstoffmonoxid und verschiedene Teerstoffe. Alle diese Inhaltsstoffe schädigen unseren Organismus. Ich gehe heute aber nur auf die 3 Hauptschadstoffe etwas genauer ein. Da sind zunächst die Teerstoffe. In winzig kleinen Teilchen verkleben sie die reinigenden Flimmerhärchen auf den Schleimhäuten der Atemwege. Sie setzen sich in Rachen, Luftröhre, Bronchien und den Lungenbläschen ab, dadurch behindern sie den Gasaustausch in der Lunge. Die Teerstoffe enthalten etwa 40 krebserregende Stoffe, diese schädigen das Gewebe. Folgen des Einatmens der Teerstoffe sind: Raucherhusten, weil Staub und Schleim von den Flimmerhärchen nicht mehr heraustransportiert werden können, sowie chronische Bronchitis und Lungenkrebs. Übrigens, ein Raucher, der 30 Jahre lang täglich 20 Zigaretten raucht, atmet in dieser Zeit 5-10 kg reinen Teer ein. Der nächste sehr gefährliche Hauptschadstoff ist das Kohlenmonoxid. Kohlenstoffmonoxid ist ein farbloses, giftiges Gas, welches mit dem Tabakrauch eingeatmet wird. Dieses Gas gelangt über die Lungenbläschen ins Blut und bindet sich an das Hämoglobin. Am Hämoglobin ist nun aber kein Platz mehr für den Sauerstoff, den es eigentlich transportieren soll. Der Sauerstofftransport in die Zellen wird durch das Kohlenmonoxid also stark behindert. Weil nun weniger Sauerstoff in die Zellen unserer Organe transportiert wird, kommt es in der Folge zu Konzentrationsschwächen, Ermüdungserscheinungen und besonders in den Extremitäten zu Durchblutungsstörungen. Jahrelanges sehr starkes rauchen kann sogar zum Absterben von Gewebe führen, zum sogenannten Raucherbein. Ist aber das Gewebe abgestorben, dann kann keine Medizin der Welt es mehr retten und es muss operativ entfernt werden. Der 3. Hauptschadstoff im Tabakrauch ist das Nikotin. Nikotin ist ein Nervengift und zählt in Deutschland neben Alkohol zu den legalen Drogen. Nikotin gelangt mit dem Rauch über die Lunge ins Blut. Mit dem Blut wird das Nikotin im ganzen Körper verteilt. Durch das Nikotin verengen sich die Blutgefäße, der Blutdruck steigt und die Herzfrequenz erhöht sich. Die Haut und die Gliedmaßen werden schlechter durchblutet. Wenn aber Rauchen so schädlich ist und eigentlich auch alle Leute wissen, dass Rauchen schädlich ist, warum fangen sie trotzdem an zu rauchen oder hören nicht damit auf? Diese Frage führt uns zum Nikotin als Droge. In kleinen Mengen wirkt Nikotin nämlich durchaus anregend und konzentrationssteigernd, kurzzeitig wird die Gehirntätigkeit angeregt, Unlustgefühle, Ermüdungserscheinungen und Hunger werden beseitigt, doch hält die Wirkung des Nikotins nur sehr kurz an. Nikotin hat ein sehr hohes Suchtpotenzial, eine Zigarette nach der anderen wird geraucht, um die kurzen, positiven Wirkungen zu wiederholen. Man wird abhängig. Nimmt man jedoch größere Mengen Nikotin zu sich, dann kommt es zu körperlichen Schäden. Folgen von erhöhtem Nikotinkonsum sind Abhängigkeit, starke Einengung der Blutgefäße bis hin zur Verkalkung, Durchblutungsstörungen und ein stark erhöhtes Risiko eines Herzinfarktes. Schauen wir uns nun einmal etwas genauer an, welche Schäden durch das Rauchen an den verschiedenen Organen entstehen können. Im Gehirn zerstört das Kohlenstoffmonoxid Nervenzellen, das Nikotin beeinträchtig die Nervenfunktionen, als Folge der mangelnden Durchblutung kommt es zu Kopfschmerzen. Auch das Herz ist von der mangelnden Durchblutung betroffen, das Nikotin führt zur Verengung der Herzkranzgefäße, es kommt zur Angina Pectoris oder Herzinfarkt. In den Bronchien und der Lunge führen die Teerablagerungen zu Atemnot, Bronchitis und Lungenkrebs. Auch der Verdauungstrakt, insbesondere der Magen, sind von den schädlichen Auswirkungen betroffen. Die Magenschleimhaut ist ständig gereizt, es kommt zu Entzündungen und sogar zu Geschwüren. Die Blutgefäße werden infolge von Zigarettenkonsum stark verengt. Die Durchblutung, besonders der Extremitäten ist dadurch behindert oder sogar vollkommen gestört. Nicht durchblutetes Gewebe kann dann absterben. Auch auf die Geschlechtsorgane wirkt sich Rauchen negativ aus. Beim Mann kommt es zu Störungen bei der Produktion und Reifung von Samenzellen, was bis zur Unfruchtbarkeit führen kann. Die mangelnde Durchblutung kann außerdem die ausreichende Erektion des Penis beim Geschlechtsverkehr behindern. Bei stark rauchenden Frauen kommt es zu Störungen des Menstruationszyklus, sowie gehäuft zu Fehl- oder Todgeburten, da das ungeborene Kind alle Giftstoffe, die die Mutter zu sich nimmt im vollem Maße mit aufnimmt. Zum Abschluss wieder eine kurze Zusammenfassung: Wenn wir rauchen, nehmen wir mit dem Tabakrauch die gefährlichen Giftstoffe Nikotin, Kohlenmonoxid und verschiedene Teerstoffe auf. Alle diese Stoffe schädigen unseren Organismus. Nikotin schädigt unsere Nervenfunktionen und führt zur Verengung der Blutgefäße. Kohlenstoffmonoxid behindert den Sauerstofftransport in unserem Blutkreislauf. Die Teerstoffe lagern sich in unseren gesamten Atmungsorganen ab und behindern den Gasaustausch in der Lunge. Egal ob du schon mal geraucht hast oder nicht, ich hoffe, nach diesem Video weißt du über die Gefahren des Rauchens besser Bescheid und sagst das nächste mal: "Rauchen? Nein danke!" So, und damit verabschiede ich mich für heute. Tschüs. Bis zum nächsten mal.

Informationen zum Video
8 Kommentare
  1. Default

    gutes video

    Von D Flato, vor 6 Monaten
  2. Default

    Das hat mir bei meinem TEST geholfen :D

    Von Blerina, vor 9 Monaten
  3. Default

    super video

    Von Philipp L., vor mehr als einem Jahr
  4. Default

    Das wideo war toll :-)

    Von Evastrunk, vor fast 2 Jahren
  5. Default

    dannke das viedeo hat mir sehr geholfen

    Von Fam Smaali, vor fast 2 Jahren
  1. Image

    Warum Verkauf man Zigaretten überhaupt.Das Video hat mir sehr geholfen danke!

    Von Murat46, vor etwa 2 Jahren
  2. Lolo %282%29

    warum werden zigaretten ueber haupt hergestellt und verkauft?

    video war toll.

    Von Tuhin Reddy T., vor mehr als 2 Jahren
  3. Default

    danke

    Von Ru M., vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare