Textversion des Videos

Transkript Pflanzenzelle – Aufbau und Struktur

Hallo, mein Name ist Anja. Alle Lebewesen sind aus Zellen aufgebaut. Zellen sind die kleinsten, selbstständig lebensfähigen Einheiten - die sogenannten Grundbausteine des Lebens. Pflanzenzellen sind meistens von einer festen Hülle, der Zellwand umgeben. Diese besteht überwiegend aus Zellulose und verleiht der Zelle ihre starre, äußere Form. Die Zellwand mit ihrem inneren Teil, dem Plasmalemma, umgrenzt das Cytoplasma, das Mineralsalze, Zucker und Farbstoffe enthält. Das Cytoplasma ist eine gallertartige, körnige Masse, die das ganze Innere der Zelle ausfüllt. Im Cytoplasma liegt die Vakuole. Vakuolen entwickeln sich aus dem Plasmalemma und vergrößern sich mit dem Wachstum der Zelle. Sie enthalten vorwiegend Wasser und Nährstoffe. Den größten Teil im Zellinnern nimmt genau dieser Zellsaftraum, die Vakuole ein. Sie ist von einer dünnen Zellmembran umgeben, die im Lichtmikroskop allerdings nicht sichtbar ist. Zum Beispiel ist bei ausgewachsenen Pflanzenzellen das Cytoplasma nur noch als dünne Schicht vorhanden, die der Zellwand anliegt. Der übrige Raum ist von der Vakuole ausgefüllt. Das Cytoplasma-Zellplasma ist von Kanälen durchzogen, die als Endoplasmatisches Reticulum oder ER bezeichnet werden. Das Endoplasmatische Reticulum stellt ein Transportsystem innerhalb der Zelle zum Plasmalemma der Zellwand dar. Die Ribosomen sind für den Bau von Eiweißen und von neuen Zellen verantwortlich. Auch in den Dictyosomen des Golgi-Apparates werden Stoffe vor allem zum Aufbau der Zellwand produziert. Die Mitochondrien dienen zur Energiegewinnung und sind gleichzeitig Schaltzentrale für den Abbau energiereicher Kohlenstoffverbindungen, das nennt man auch Dissimilation. Das größte, im Lichtmikroskop gut sichtbare Organell ist der Zellkern. Der Zellkern ist wie alle Organelen auch von einer Kernmembran umgeben. Im Kernplasma erkennt man manchmal einen oder mehrere, rundliche Kernkörperchen. Der Zellkern steuert die Lebensprozesse der Zelle und enthält die Erbinformation, die DNS. Die Plastiden sind Zellorganelen, kleine Zellorgane, die von einer Doppelmembran umschlossen sind. Zu ihnen gehören die Chloroplasten, die Chromoplasten und die Leukoplasten. Die Chloroplasten enthalten fotoaktive Farbstoffe wie Chlorophyll oder Carotinoide. Sie ermöglichen die Photosynthese und damit den Aufbau von energiereichen Kohlenstoffverbindungen aus Kohlenstoffdioxid, Assimilation wird das genannt. Die Chromoplasten sind an der Bildung von Farbstoffen beteiligt und die Leukoplasten ermöglichen die Speicherung von Stärke. Charakteristisch für die Zellen aller grünen Pflanzenteile sind die sogenannten Blattgrünkörper: die Chloroplasten. Sie sind Träger des Farbstoffes Chlorophyll, der den Pflanzen die grüne Farbe verleiht. In ihnen werden mithilfe des Sonnenlichtes Stoffe aufgebaut, welche die Sonne zum Wachsen und Gedeihen braucht. Die pflanzliche Zelle enthält also die Zellwand mit Plasmalemma oder Zellmembran genannt; das Cytoplasma; Vakuolen; den Zellkern mit Kernmembran, Kernkörperchen, Kernplasma; das Endoplasmatische Reticulum (ER) mit Ribosomen; Dictyosomen des Golgi-Apparates und Plastiden; Chlorochromen und Leukoplasten. Jede einzelne Komponente, jedes Zellorganell erfüllt für die Lebensprozesse der Zelle unerlässliche Aufgaben. Ich hoffe, dieser Film hat euch gefallen und bis zum nächsten Mal, sagt Anja.        

Informationen zum Video
23 Kommentare
  1. 18442 5original

    Das Video ist hilfreich, vielen Dank. Leider ist die Tonqualität nicht so optimal, was das Zuhören machmal erschwert.

    Von Valentina Weiss, vor etwa einem Monat
  2. Default

    SCHLECHTE AUDIO QUALITÄT

    Von Joycets, vor etwa 2 Monaten
  3. Serpil

    Hallo Peer,
    ich würde die Farbe am PC eher als dunkelrot deuten - aber du hast vollkommen recht. Eine hellere Farbe wäre in diesem Fall günstiger gewesen. Danke für deine Antwort.
    LG, Serpil

    Von Serpil Kilic, vor etwa einem Jahr
  4. Profilbild

    Hallo Serpil,
    Der Hintergrund zum Begriff Zellkern ist bei mir auf dem ipad dunkelbraun. Nur ein Detail, immerhin, ansonsten war das Video hilfreich bei der Wiederholung. Die anderen Videos zumThema Bau der Zelle und Mitose stehen noch an, die links kenne ich, danke.
    lG Peer

    Von Peer M., vor etwa einem Jahr
  5. Serpil

    Hallo Peer,
    vielen Dank für deine Anmerkung zur Darstellung. Ich erkenne hier zwar keinen dunkelbraunen Hintergrund, aber hoffe trotzdem, dass das Video hilfreich war. Andernfalls könnte ich den Link zu anderen Videos zum Thema Pflanzenzelle hinzufügen.
    LG

    Von Serpil Kilic, vor etwa einem Jahr
  1. Profilbild

    Das Bild der Zelle ist zu klein, so wird die Darstellung der Zellorgane und deren Form sehr undeutlich.
    Dunkle Schrift (schwarz) auf dunklem Hintergrund (dunkelbraun) geht in einer Präsentation gar nicht.

    Von Peer M., vor etwa einem Jahr
  2. Marcel

    Hallo :)

    Protoplasten gibt es bei Pflanzen. Damit ist der gesamte Teil der Zelle gemeint, der von der Zellwand umschlossen wird. Pflanzenzellen besitzen im Zellkern auch einen (oder mehrere) Nukleolus/Nukleoli. Eine Pflanzenzelle besitzt aber nur eine Zellmembran an die sich eine Zellwand anschließt.

    Von Marcel Schenke, vor mehr als einem Jahr
  3. Default

    Haben die Pflanzenzellen nicht noch Protoplasten und 2 zellmembranen und 1 Nukleolus?

    Von Moukhtari, vor mehr als einem Jahr
  4. Marcel

    Hallo :)

    beides ist richtig! DNS bezeichnet den deutschen Begriff (Desoxyribonukleinsäure) während DNA den englischen Begriff bezeichnet (deoxyribonucleic acid)

    Von Marcel Schenke, vor fast 2 Jahren
  5. Default

    sie sagte die Erbsubstanz nennt sich DNS ich kenne es aber als DNA was ist denn jetzt richtig

    Von Ma Elsner, vor fast 2 Jahren
  6. Default

    genuaso bei DYCTOSOMen des GOGI-APPERATes

    Von Ma Elsner, vor fast 2 Jahren
  7. Default

    Und es sieht komisch wenn man schreibt VAKUOLEn

    Von Ma Elsner, vor fast 2 Jahren
  8. Default

    u und n sahen manchmal gleich aus

    Von Ma Elsner, vor fast 2 Jahren
  9. Enderman by khylife d4wcn72

    ich fand das video gut und jetzt hab ich es auch verstanden :D

    Von Susannewetzel, vor fast 2 Jahren
  10. Marcel

    Hallo :)

    beide Varianten sind richtig und erlaubt. Das "Ph-" stammt vom Griechischen "photos (Licht)" ab. Wie bei vielen anderen Begriffen wie "Photon".
    Der Duden empfiehlt aber wie deine Lehrerin "Fotosynthese" im deutschen Raum!

    Von Marcel Schenke, vor etwa 2 Jahren
  11. Default

    Meine Lehrerin hat mir gesagt das man Fotosynthese mit "F" schreibt, aber hier im video wurde is mit "Ph" geschrieben. Welches ist jetzt richtig?

    Von Loewensteinaway, vor etwa 2 Jahren
  12. Marcel

    Da hast du Recht Sonja :)
    Pflanzliche Zellen verfügen auch über Mitochondrien (Einzahl: Mitochondrium)

    Von Marcel Schenke, vor etwa 3 Jahren
  13. Default

    Bei der Zusammenfassung fehlt das Mitchondrien

    Von Sonja D., vor etwa 3 Jahren
  14. Default

    Pagel kutti kaminiy

    Von A Alia, vor etwa 3 Jahren
  15. Default

    Es war schön vormoliert

    Von Wodo, vor mehr als 3 Jahren
  16. Default

    Ist ein bischen schwer zu ver stehen

    Von Wodo, vor mehr als 3 Jahren
  17. Default

    Danke Anja! sehr gut erklärt und ist auch hilfreich:)

    Von Javidsharifi, vor mehr als 3 Jahren
  18. Default

    schade,das es in der kostenlosen variante nur eine minute geht ,aber sonst ist es gut.

    Von Madeleine Lang, vor etwa 4 Jahren
Mehr Kommentare