Informationen zum Video
2 Kommentare
  1. Marcel

    Hallo :)
    ich versuche es dir mal ganz vereinfacht darzustellen. Die T-Helferzellen haben Rezeptoren auf ihrer Außenhaut, ganz viele und sehr verschiedene. Die T-Zellen bewegen sich durch den Körper und sobald ein Rezeptor irgendwo andockt, reagiert die T-Zelle auf eine bestimmte Weise. Die Rezeptoren docken natürlich nicht an jeder Ecke deines Körpers an, sondern nur an ganz bestimmten Antigenen (Schlüssel-Schloß-Prinzip). Diese Antigene sind Proteine die auf der Außenhaut von Zellen sitzen.
    Der CD4 ist ein Rezeptor der T-Zelle, der ein bestimmtes Antigen erkennt (das MHC 2). Dockt eine T-Zelle mit einer Zelle zusammen die ein MHC 2 trägt, so weißt es die Phagozyten an diese zu zerstören (MHC2 sitzen z.B. auf Krankheitserregern). Der CD8-Rezeptor der T-Zelle bindet mit dem MHC1 einer Zelle. Dies aktiviert T-Killerzellen die die Zelle eliminieren. Der MHC1 sitzt aber auf körpereigenen Zellen die nicht mehr richtig funktionieren.

    Von Marcel Schenke, vor mehr als einem Jahr
  2. Default

    Hallo,
    könnte mir vielleicht jemand den Unterschied zwischen MHC1 und MHC 2 sowie CD4 und CD8 Rezeptoren erklären? Hierzu gibt es nämlich kein Video :( das wäre echt super!!
    Vielen Dank im Voraus!!
    LG Julia

    Von Jule Zieher, vor mehr als einem Jahr