Textversion des Videos

Transkript Blut – Zusammensetzung und Funktion

Blutspende, Blutabnahme, Bluttransfusion... alles dreht sich ums Blut. Aber weißt du auch, warum Blut so wichtig zum Leben ist und wie es zusammengesetzt ist? Und wusstest du, dass die Erkrankung an Leukämie ebenfalls etwas mit dem Blut zu tun hat?

In diesem Video möchte ich dir den Aufbau des Blutes erklären. Dabei werde ich dir die einzelnen festen und flüssigen Blutbestandteile und die jeweiligen Funktionen zeigen. Dann weißt du genau Bescheid!

Allgemeines zum Blut

Blut ist für jeden Menschen lebenswichtig, denn es transportiert Sauerstoff, Nährstoffe und andere Substanzen in alle Bereiche des Körpers. Ein Erwachsener hat etwa 5 bis 6 Liter Blut. Das klingt zunächst gar nicht so viel, oder? Du wirst aber gleich sehen, dass die Zahl der im Blut gelösten Blutkörperchen unvorstellbar hoch ist.

Rote Blutkörperchen

Blut setzt sich aus den festen zellulären Bestandteilen, den Blutkörperchen, und dem flüssigen Blutplasma zusammen. Knapp die Hälfte, nämlich 45%, machen die Blutkörperchen aus. Und die wollen wir uns nun einmal genauer anschauen.

Die roten Blutkörperchen, die Erythrozyten, sind am Zahlreichsten unter den Blutkörperchen vertreten. Sie sind scheibenförmig und an beiden Flächen eingewölbt. Das Hämoglobin, welches den Hauptbestandteil der roten Blutkörperchen ausmacht, ist für die rote Färbung des Blutes verantwortlich. Aber nicht nur das!

Viel wichtiger ist, dass es die Fähigkeit besitzt, Sauerstoff zu binden. Und damit sind die roten Blutkörperchen mit dem Hämoglobin für den Sauerstofftransprot im Blut zuständig. Sogar der Zellkern und die Mitochondrien werden im Laufe der Entwicklung abgebaut, so dass sich die Blutkörperchen ganz auf den Transport von Sauerstoff spezialisiert haben. Gebildet werden die roten Blutkörperchen im roten Knochenmark und jedes Blutkörperchen lebt 100 bis 120 Tage, bevor es in der Leber oder Milz wieder abgebaut wird.

Hast du eine Idee, wie viele rote Blutkörperchen ein erwachsener Mensch wohl haben könnte? Es sind unfassbar viele, nämlich im Durchschnitt 25 Billionen Stück. Die Anzahl kann je nach Beanspruchung des Körpers von Mensch zu Mensch variieren. Sportler besitzen zum Beispiel mehr rote Blutkörperchen, um beim Sport schneller Sauerstoff zu den Zellen zu transportieren.

Weiße Blutkörperchen

Zu den festen Blutbestandteilen gehören außerdem die weißen Blutkörperchen, die Leukozyten. Sie besitzen keine feste Form wie die roten Blutkörperchen und haben einen Zellkern. Sie werden hauptsächlich in den Lymphdrüsen und im Knochenmark gebildet. Sie besitzen keine Farbe, da sich nicht den roten Blutfarbstoff in sich tragen. Weißt du, welche wichtige Funktion die weißen Blutkörperchen erfüllen?

Sie sind Bestandteil unseres Immunsystems. Dabei besitzen sie wichtige Aufgaben bei der Abwehr von Krankheitserregern. Das ist der Grund, weshalb ihre Anzahl im Blut während einer Infektion erhöht ist. Bei einer Leukämieerkrankung, auch bekannt als Blutkrebs, sind die weißen Blutkörperchen so verändert, dass sie ihre eigentliche Funktion in der Immunabwehr nicht mehr erfüllen können.

Blutplättchen

Zu guter Letzt werden auch die Blutplättchen, die Thrombozyten, zu den zellulären Bestandteilen gezählt. Sie sind eigentlich nur Bruchstücke von Knochenmarkzellen und haben keine bestimmte Form. Sie leben nur wenige Tage. Blutplättchen spielen bei der Blutgerinnung eine wichtige Rolle, denn an Wunden ballen sie sich zusammen und verschließen so die Wunde.

Blutplasma

Die festen zellulären Bestandteile des Blutes kennst du jetzt. Wir werden uns nun die Zusammensetzung des Blutplasmas, also der flüssigen Bestandteile anschauen. Hauptsächlich besteht Blutplasma aus Wasser. Nur 10% sind darin gelöste Stoffe, aber die sind sehr vielfältig.

So wird zum Beispiel das von den Zellen abgegebene CO2 im Blut gelöst und an den Lungenbläßchen wieder abgegeben. Du findest dort verschiedene Blutproteine und Gerinnungsfaktoren aber auch Zucker, Salze, Hormone und Abfallstoffe. Also alle die Stoffe, die im Körper hin- und hertransportiert werden müssen.

Vielleicht hast du auch schon einmal den Begriff Blutserum gehört. Dieses ist nicht etwa das Gleiche wie Blutplasma. Das Blutserum ist das Blutplasma ohne Gerinnungsfaktoren und dieses erhält man, wenn man aus geronnenem Blut die festen Bestandteile entfernt.

Zusammenfassung

In diesem Video hast du die Zusammensetzung des Blutes kennengelernt. So besteht das Blut aus Blutplasma und Blutkörperchen. Das Blutplasma besteht hauptsächlich aus Wasser, darin gelöste Stoffe, sowie Blutproteine.

Bei den Blutkörperchen unterscheidet man zwischen roten Blutkörperchen, welche den Sauerstoff im Blut transportieren, die weißen Blutkörperchen, die eine wichtige rolle in der Immunabwehr habe und die Blutplättchen, die für die Blutgerinnung und den Wundverschluss verantwortlich sind.

Leidet ein Mensch an Leukämie, können seine weißen Blutkörperchen nicht die Funktionen in der Immunabwehr übernehmen. Mit einer passenden Knochenmarkspende, in denen die Blutzellen gebildet werden, kann diesen Menschen jedoch geholfen werden. Tschüss und bis zum nächsten Mal!

Informationen zum Video
11 Kommentare
  1. Default

    Das ist das gleiche

    Von Tyler C., vor 6 Monaten
  2. Default

    Sagt man nicht heutzutage Blutzellen nicht Blutkörperchen ?...

    Von Hamiyet Homeideen, vor 8 Monaten
  3. Default

    Das Video ist sehr gut beschrieben, mir hat es sehr geholfen. Danke

    Von Familie Wittig, vor 9 Monaten
  4. Serpil

    Hallo Thies,
    die Lymphozyten und die Granulozyten spielen bei der spezifischen und bei der unspezifischen Immunabwehr eine wichtige Rolle. Zu beiden Themen gibt es Videos, in denen die Funktion dieser Zellen erklärt wird. Ich schicke dir den Link der beiden Videos, damit du dir sie anschauen kannst. Wenn dann noch Fragen bestehen, kann ich dir sehr gerne helfen!
    Lymphozyten --> http://www.sofatutor.com/biologie/videos/immunsystem-spezifische-abwehr
    Granulozyten --> http://www.sofatutor.com/biologie/videos/immunsystem-unspezifische-abwehr

    LG

    Von Serpil Kilic, vor mehr als einem Jahr
  5. Default

    Kann mir das hier trotzdem erklärt werden obwohl dass für 7 klasse ist?

    Von Thies Bielefeld, vor mehr als einem Jahr
  1. Default

    Im video wird echt gut erklärt, nur hatten wir in biologie noch 3 untergruppen der Leukozyten (Lymphozyten, monozyten & Granulozyten). Welche aufgaben haben diese?

    Von Thies Bielefeld, vor mehr als einem Jahr
  2. Default

    Hat mir sehr gut geholfen !

    Von Haenssgen, vor fast 2 Jahren
  3. Default

    Gutes Video

    Von Tommy T., vor mehr als 2 Jahren
  4. Default

    Super Video, die Schrifft und die kleinen Nebenefekte sind auch sehr gut !!!!!!!!

    Von Malte Breede, vor mehr als 2 Jahren
  5. Jan

    Hallo,
    Thrombocyten sind Bruchstücke von größeren Zellen. Deshalb sind sie oft sehr vielgestaltig.

    Von Jan Ruppe, vor mehr als 2 Jahren
  6. Default

    die thrombozyten sind scheibenförmig!

    Von Z Bettina, vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare