Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Einleitung Aufgaben des Nervensystems

Alle Nervenzellen des menschlichen Körpers bilden zusammen das Nervensystem. Mit seiner Hilfe sprechen, denken, erinnern, fühlen oder planen wir. Bewegungen werden über das Nervensystem ebenso gesteuert wie die Verdauung, der Herzschlag und nahezu alle anderen Funktionen im Körperinneren. Das Nervensystem verarbeitet zudem eingehende Sinnesreize von Auge, Haut, Nase, Mund und Ohr und löst Reaktionen wie etwa Armbewegungen, Appetit oder Schmerzen aus.

Nervenzelle: Axon, Dendrit & Co.

Das Nervensystem baut sich aus Milliarden von Nervenzellen auf. Jede Nervenzelle setzt sich aus einem Zellkörper und Fortsätzen zusammen. Die kürzeren Fortsätze, die Dendriten, ähneln in ihrer Funktion Antennen: Über sie empfängt die Nervenzelle Signale, zum Beispiel von anderen Nervenzellen. Der lange Fortsatz, das sogenannte Axon, kann bis zu einem Meter lang werden. Es leitet Nervenimpulse an andere Nervenzellen weiter. Die Signalübertragung auf eine andere Nervenzelle erfolgt über die Synapse am Ende des Axons.

Nervenzelle, schematische Darstellung Abbildung: Nervenzelle (schematisch)

Das Gehirn – die zentrale Schaltstelle

Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Nervensystem zu gliedern: Orientiert man sich an Lage und Ort der Nervenbahnen, so lassen sich zentrales und peripheres Nervensystem unterscheiden. Das zentrale Nervensystem (ZNS) besteht aus dem Rückenmark und dem Gehirn. Während das Rückenmark in der Wirbelsäule im sogenannten Wirbelkanal eingebettet ist, liegt das Gehirn im knöchernen Schädel des Kopfes.

Im Gehirn laufen die Informationen aus allen Bereichen des Körpers zusammen. Es ist die eigentliche Informations-, Verarbeitungs- und Schaltzentrale des Körpers. Das menschliche Gehirn wiegt durchschnittlich 1,4 bis 1,5 Kilogramm, was ungefähr anderthalb vollen 1-Liter-Packungen Milch entspricht. Es wird durch den Schädelknochen geschützt sowie im Schädelinneren von drei Hirnhäuten (Meningen) umhüllt. In dieser Hülle schwimmt es im Hirnwasser (Liquor), das das Gehirn vor Verletzungen schützt. Die Größe des Gehirns variiert in Abhängigkeit von Geschlecht und Körpergröße. Übrigens gibt es bei gesunden Menschen keinen Zusammenhang zwischen Gehirngröße und der Intelligenz.

Das Gehirn ist aus Milliarden von Gehirnnervenzellen aufgebaut, die ständig miteinander kommunizieren und untereinander Informationen austauschen. Neben den eigentlichen Nervenzellen befinden sich im Gehirn noch die sogenannten Gliazellen. Sie versorgen, umgeben und stützen die Nervenzellen. Der eigentliche Informationsaustausch findet über elektrische Impulse sowie über chemische Botenstoffe (Transmitter) statt.

Zwischen Großhirn und Hirnstamm Das Gehirn besteht aus zwei Hälften (Hemisphären), die durch den sogenannten Balken verbunden sind. Stark vereinfacht lässt sich das Gehirn in folgende Bereiche unterteilen:

  • Großhirn mit Hirnrinde
  • Kleinhirn
  • Zwischenhirn
  • Hirnstamm mit Mittelhirn und Nachhirn

Das Großhirn und die Hirnrinde machen mit über 80 Prozent den größten Teil des Gehirns aus. Sie sind die am höchsten entwickelten Teile des Gehirns und maßgeblich an „höheren“ Gehirnfunktionen wie Lernen, Sprechen oder Gedächtnis beteiligt. Ohne das Gedächtnis wären wir beispielsweise nicht in der Lage, Informationen über verschiedene Zeiträume hinweg zu speichern und auf Abruf bereitzuhalten. In Großhirn und Hirnrinde werden zudem die Sinneseindrücke aus Augen, Ohren, Nase, Mund und Haut verarbeitet sowie unzählige weitere Informationen.

Das periphere Nervensystem

Alle Nervenbahnen, die außerhalb von Gehirn und Rückenmark verlaufen, zählen zum peripheren Nervensystem (PNS). Unabhängig von der Lage der Nervenstränge kann man das Nervensystem auch anhand seiner Funktionen unterteilen – in das willkürliche und das unwillkürliche Nervensystem. Das willkürliche Nervensystem (somatisches Nervensystem) steuert alle Vorgänge, die wir bewusst und durch unseren Willen beeinflussen können. Beispiele sind gezielte Bewegungen von Armen und Beinen.

Das unwillkürliche Nervensystem (vegetative Nervensystem) steuert alle Abläufe, die wir nicht willentlich steuern können. Es ist immer aktiv und steuert zum Beispiel Atmung, Herzschlag und Verdauung. Die Signale hierfür kommen aus dem Gehirn. Sie werden dann in den Körper weiter gesendet.

Auch in umgekehrter Richtung funktioniert das: Das vegetative Nervensystem gibt Informationen an das Gehirn weiter, etwa zur Blasenfüllung oder zur Herzfrequenz. Es reagiert auch auf Reize aus der Umwelt: Wenn einem zum Beispiel warm ist, so erhöht das vegetative Nervensystem die Durchblutung in der Haut und die Schweißbildung. Der Körper kühlt ab.

Wenn das Nervensystem krank wird

Auch das menschliche Nervensystem kann krank oder verletzt werden – an den verschiedensten Stellen und aus den unterschiedlichsten Gründen. Erkrankungen des Nervensystems sind zum Beispiel Epilepsie, Kinderlähmung, Hirnhautentzündung, Schlaganfall oder Querschnittslähmung. So können etwa Verletzungen und Unfälle dazu führen, dass einzelne Nervenzellen oder ganze Nervenbahnen geschädigt oder zerstört werden. Das kann zu Lähmungen führen. Treten die Schäden im Bereich des Rückenmarks auf, dann kommt es zur Querschnittslähmung. Sie führt zu Lähmungen von den Beinen aufwärts bis hin zum gesamten Körper.

Aber auch Krankheitserreger – bestimmte Bakterien und Viren – können das Nervensystem krank machen. Beispiele sind die Kinderlähmung oder die Hirnhautentzündung. Für jede einzelne Erkrankung wendet der Arzt eine andere Therapie an. So behandelt er die Kinderlähmung, indem er sie gar nicht erst entstehen lässt – durch eine Impfung, die gegen den auslösenden Krankheitserreger immun macht. Bei der Hirnhautentzündung sind meist Bakterien – sogenannte Menningokokken – die Übeltäter. Sie werden mit Antibiotika behandelt, die die Bakterien töten und die Krankheit so zum Abheilen bringen.

Videos in diesem Thema

Zentrales und peripheres Nervensystem

Zentrales und peripheres Nervensystem

Im Video erhälst du einen Überblick über die Bereiche des menschlichen Nervensystems. Dabei erfolgt erst die Benennung der Bereiche: Zentrales Nervensystem (ZNS) und…

Nervenzelle – Aufbau und Reizleitung

Nervenzelle – Aufbau und Reizleitung

Ausgehend von einer Körperreaktion des Menschen wird der Aufbau und die Funktion einer Nervenzelle vorgestellt. Dabei wird auch erklärt, wie eine Nervenzelle einen Reiz…

Nervenzelle und Synapse – Weg der Informationsverarbeitung

Nervenzelle und Synapse – Weg der Informationsverarbeitung

Das Video hat als Schwerpunkt den Aufbau einer Nervenzelle, welcher mit allen Bestandteilen gezeigt und benannt wird. Dazu werden zu Beginn die affarenten Nerven, das…

Nervenzelle – Bau und Funktion

Nervenzelle – Bau und Funktion

Zellen können abhängig von ihrer Funktion ganz unterschiedliche Formen und Größen haben. Eine sehr auffällige Form haben die Nervenzellen des Nervensystems. Sie sind für…

Synapse (Basiswissen)

Synapse (Basiswissen)

Dieses Video stellt dir die Synapsen als Kontaktstellen zwischen Nervenzellen vor. Das Video erklärt dir wo sich Synapsen befinden. Außerdem erfährst du etwas über den…

Bau des Gehirns

Bau des Gehirns

Dieses Video erklärt dir den Aufbau unseres Gehirns. Ich erkläre dir die Lage des Gehirns, den Bau und die Funktion der Hirnhäute sowie die Gliederung des Gehirns in…

Rückenmark – Bau und Funktion

Rückenmark – Bau und Funktion

In diesem Video lernst du das Rückenmark als einen wichtigen Teil unseres Zentralen Nervensystems ( ZNS ) kennen. Es wird erklärt, wo genau das Rückenmark im…

Gehirn – Leistungsfähigkeit

Gehirn – Leistungsfähigkeit

Ich erkläre dir am Anfang die zunehmende Vernetzung der Nervenzellen, also die Entwicklung der Nervenverknüpfungen im Laufe des Lebens. Außerdem erfährst du, wie du die…

Das Gedächtnis

Das Gedächtnis

Termine, Telefonnummern, Formeln und Namen. All diese Dinge und noch vieles mehr müssen wir uns merken. Und das können wir mit unserem Gedächtnis. Doch was ist…

Gedächtnis – Speichern von Informationen

Gedächtnis – Speichern von Informationen

In diesem Video erkläre ich dir anhand eines Modells, wie aufgenommene Informationen gefiltert und in den verschiedenen Speichern unseres Gedächtnisses "abgelegt"…

Lernvorgang im Gehirn

Lernvorgang im Gehirn

In diesem Video geht es um die Speicherung von Informationen im Kurzzeit- und im Langzeitgedächtnis. Wir werden uns die Unterschiede zwischen erlerntem Wissen und…

Sinne und Sinnesorgane

Sinne und Sinnesorgane

In diesem Video erhaltet ihr einen hervorragenden Überblick der menschlichen Sinne und Sinnesorgane. Die Begriffe Sinnesorgan, Sinn, Sinneszelle und Reiz werden…

Erkrankungen des Nervensystems

Erkrankungen des Nervensystems

In diesem Video geht es um Erkrankungen des Nervensystems. Thematisiert werden Querschnittslähmung, Gehirnerschütterung, Schädelbasisbruch, Meningitis, Epilepsie,…

Reflexe – Merkmale und Beispiele

Reflexe – Merkmale und Beispiele

In diesem Video lernst du Reflexe als unwillkürlich ablaufende Handlungen kennen. Du lernst was ein Reflex eigentlich ist und es werden dir Beispiele und Merkmale für…

Gehirn – Es war einmal das Leben (Folge 9)

Gehirn – Es war einmal das Leben (Folge 9)

In der heutigen Folge nimmt uns Globus, das alte, erfahrene, rote Blutkörperchen mit auf eine phantastische Reise. Ziel des Ausflugs: das Gehirn. Auch Hemo und Globine…

Nervenzellen – Es war einmal das Leben (Folge 10)

Nervenzellen – Es war einmal das Leben (Folge 10)

Nachdem wir das Gehirn als Organ kennengelernt haben, geht es in der heutigen Folge in die einzelnen Schaltstellen: die Nervenzellen. Eine solche Nervenzelle steht in…

Knochenmark – Es war einmal das Leben (Folge 11)

Knochenmark – Es war einmal das Leben (Folge 11)

Heute lernen wir den Inhalt unserer Knochen kennen, das heißt das Knochenmark. In diesem Organ wird der überwiegende Teil an roten und weißen Blutkörperchen sowie an…

Schlaf und Reperaturen – Es war einmal das Leben (Folge 21)

Schlaf und Reperaturen – Es war einmal das Leben (Folge 21)

Pierrot ist nach einem anstrengenden Tag ziemlich müde, und so ist es nicht verwunderlich, daß er an diesem Abend früh einschläft. Auf seinem Kontrollmonitor im Innern…

Arbeitsblätter zum Ausdrucken zum Thema Das Nervensystem des Menschen

19676 ueberblick %c3%bcber das nervensystem des menschen.standbild001 Zentrales und peripheres Nervensystem Anzeigen Herunterladen
12306 aufbau und funktion der nervenzelle Nervenzelle – Bau und Funktion Anzeigen Herunterladen
Sinne%20und%20sinnesorgane Sinne und Sinnesorgane Anzeigen Herunterladen